Fisch mit Oliven – Heiligabend einmal anders

Kein Kartoffelsalat mit Würstchen und auch sonst nichts was man mit Heiligabend verbindet, kam heute auf den Tisch. Stattdessen gab es dieses einfach zuzubereitende, aber sehr leckere Fischgericht. Da man die Soße problemlos vorbereiten kann, macht das ganze dann kaum noch Arbeit. Auflaufform bestücken, ab in den Ofen und Nudeln kochen. Eine halbe Stunde später duftet es dann nicht weihnachtlich, sondern mediterran – mal was anderes.

Fisch mit Oliven an Heiligabend

Zutaten
  • 2 Dosen Tomaten (à 400 g)
  • 125 g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 600 g weißes Fischfilet (Seelachs, Kabeljau, Zander, Heilbutt, Steinbeißer)
  • Salz, Pfeffer
  • Prise Zucker
  • 2 TL Oregano
  • 1 TL Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1/2 Bund frischen Basilikum
  • 100 g Schafskäse
  • 60 g schwarze Oliven

Portionen: 4
Zubereitungszeit: 60 Minuten

Zubereitungszeit

Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und etwas Olivenöl glasig dünsten. Tomaten, Salz, Pfeffer, Zucker und alle Kräuter außer dem Basilikum zugeben. 20 Minuten auf kleiner Flamme einköcheln lassen.

Die Soße in eine Auflaufform geben. Den Fisch mit Olivenöl einreiben und in die Soße legen. Den Schafskäse kleinbröckeln und über Fisch und Soße verteilen. Ca. 25 – 30 Minuten (je nach Dicke der Fischfilets) im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad auf mittlerer Schiene backen. Oliven in Scheiben schneiden und darüber geben. Noch 5 Minuten garen lassen und dann servieren.

Dazu passen am besten Nudeln oder Baguette.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fisch mit Oliven – Heiligabend einmal anders

Jürgen 10:40