Nudelauflauf mit getrockneten Tomaten und Käse (vegetarisch)

Nudelauflauf mit getrockneten Tomaten und Käse (vegetarisch)

Und noch ein Anwendungsfall für die selbst eingelegten getrockneten Tomaten. Dieser Nudelauflauf bekommt durch die würzigen Tomaten seinen besonderen Pfiff. Dabei macht er kaum Arbeit und ist – für einen Nudelauflauf – relativ schnell auf dem Tisch. Bei den Kräutern darf gerne variiert werden. Ich habe mich auf Oregano beschränkt. Aber auch Thymian, Majoran oder (sparsam) Rosmarin kann ich mir gut darin vorstellen. Der Käse muss für meinen Geschmack schon etwas kräftiger sein, daher habe ich Greyerzer genommen. Wer es milder mag, kann Emmentaler oder jungen Gouda nehmen. Vorsichtig sollte man bei diesem Auflauf mit dem Salz sein. Denn nicht nur Nudeln und Käse bringen davon etwas mit, sondern auch die eingelegten Tomaten – und das nicht zu knapp! Daher lieber etwas zurückhaltender die Eier-Sahne-Masse salzen und dafür den Salzstreuer auf den Tisch stellen, denn nachsalzen geht immer, entsalzen wird schwierig. 😉

Zutaten
  • 250 g Nudeln (z.B. Penne, Fussili oder kurze Maccheroni)
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 1/2 EL Butter
  • 200 ml süße Sahne
  • 3 Eier (Größe M)
  • 200 g geriebenen Käse (z.B. Kefalotyri, Greyerzer oder – wer’s milder mag – Edamer, jungen Gouda)
  • 100 g in Öl eingelegte getrocknete Tomaten
  • 1 TL getrockneten Oregano oder 2 Zweiglein frischen
  • etwas gemahlene Chili
  • Salz
  • Pfeffer

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zubereitung

Zuerst das Nudelwasser aufsetze und die Nudeln nach Packungsanweisung al dente kochen, abgießen in den Topf zurückgeben und mit einem Esslöffel Butter vermengen.

Jetzt den Backofen auf 175 Grad (Gas Stufe 3) vorheizen.

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, fein würfeln (den Knoblauch sehr fein) und in der der restlichen Butter glasig dünsten. Die getrockneten Tomaten etwas abtropfen lassen und ebenfalls fein hacken. Zusammen mit dem Oregano, den Zwiebeln und dem Knoblauch unter die gebutterten Nudeln mischen. Mit etwas gemahlener Chili würzen.

Den Käse grob reiben. Die Sahne mit den Eiern, (wenig) Salz und Pfeffer gut verquirlen. Eine Auflaufform mit etwas Öl auspinseln und die Nudeln einfüllen. Den geriebenen Käse darüber verteilen und dann mit der Eiersahne übergießen. Den Nudelauflauf in den Ofen stellen und bei 175 Grad ca. 18 – 20 Minuten backen, bis der Käse leicht gebräunt ist.

Dazu gab es bei mir den griechischen Solidaritätsrotwein. Wer mag kann auch einen kleinen grünen Salat mit einer Vinaigrette dazu reichen.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nudelauflauf mit getrockneten Tomaten und Käse (vegetarisch)

Jürgen 10:40