Lasagne vom Aldi

Foto: Fertiglasagne Marke "Carlini" Aldi-Süd

Fertiglasagne Marke „Carlini“ Aldi-Süd

Zutaten
  • Lasagne Bolognese vom Aldi (Marke „Carlini“

Schwierigkeitsgrad: Einfach
Portionen: 1
Kochzeit: 45-50 Minuten

Beschreibung

Ab und zu mal ein fertige Pizza aus der Kühl- oder Gefriertheke ist so ziemlich das einzige was ich mir an Fertiggerichten antue. Na ja, nicht ganz, die Fertiggerichte von Frosta sind auch hin und wieder dabei, denn die sind durchaus gut gemacht. Aber gestern wagte ich mal wieder einen Versuch mit einem anderen Gericht – einer Lasagne. Normalerweise mache ich die selbst. Aber das macht Arbeit und braucht einige Zeit und die fehlte mir diesesmal. Wobei diese Fertiglasagne nicht wirklich ein schnelles Gericht ist. Den Ofen vorheizen und die tiefgefrorene Lasagne fertigbacken dauert eine gute dreiviertel Stunde.

Zubereitung

Den Ofen auf 190 Grad (Gas Stufe 4) vorheizen. Den Deckel von der Packung entfernen und die Lasagne für ca. 35-40 Minuten in den Ofen schieben und backen bis der Käse bräunt.

Notizen

Und das Ergebnis? Nun ja, sie macht satt! Das ist das einzig Positive, was ich darüber berichten kann. Zwischen dieser und meiner selbstgemachten Lasagne liegen ansonsten Welten… nein, Lichtjahre! Die Nudeln waren weich und labberig, die Füllung aus Tomaten, Hackfleisch und Champignons (zumindest standen diese Sachen auf der Zutatenliste) war wenig ansprechend und schlecht gewürzt – falls man von Würzung überhaupt reden kan. Und auch der Käse darauf und die Bechamel-Soße waren weitgehend geschmacksneutral. Auch optisch war das ganze wenig ansprechend. Das Bild auf der Packung hatte jedenfalls mit dem fertigen Ergebnis nur wenig gemein – weniger als es sonst bei solchen Gerichten der Fall ist. Leider hatte ich keinen Fotoapparat zur Hand um das Desaster zu dokumentieren. Bleibt nur der Scan der Verpackung. Aber wie gesagt, das ist ein Werbe-Fantasiebild.

Gerade schaue ich nochmal auf den Kassenbon, um zu sehen, was dieses kulinarische Lowlight eigentlich gekostet hat: 1,25 €. Äh ja, okay, da brauche ich mich ja nicht zu wundern. Vielleicht hätte ich vorher mal auf den Preis schauen sollen, dann wäre ich nicht auf das Bild auf der Verpackung reingefallen. 😉

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lasagne vom Aldi

Jürgen 8:51