Maultaschen von Aldi

Ein Gefrierschrank ist eigentlich eine feine Sache für die Vorratshaltung. Man muss nur den Überblick behalten. Das ist mir heute nicht so ganz gelungen, und die sicher darin geglaubten Hähnchenbrustfilets waren irgendwie verschwunden. 😉 Also war es Essig mit dem geplanten Limonenhuhn mit Kokosreis. Stattdessen habe ich die Gelegenheit genutzt, die kürzlich beim Aldi gekauften Maultaschen zu probieren. Und ich muss sagen: gar nicht schlecht. Die „original schwäbischen Maultaschen“ (so die Packungsaufschrift) der Marke „Landvogt“ sind zu viert abgepackt und wiegen 300 g. Ausreichend für eine Person, sofern es nicht noch einen Salat dazu gibt.

ZutatenAldi Maultaschen
  • 4 Zwiebeln
  • 1 Pckg. Maultaschen (300 g)
  • 750 ml Rinder- oder Gemüsebrühe
  • 2 EL Butter
  • 1 EL gehackte, glatte Petersilie

Portionen: 1
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zubereitung

Brühe zum Kochen bringen und die Maultaschen reingeben. Sobald sie oben schwimmen noch 10 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit, die Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Butter in der Pfanne zerlassen und Zwiebeln darin anbraten, bis sie Farbe nehmen und leicht gebräunt sind.

Die Maultaschen mit wenig Brühe in einen tiefen Teller geben. Die Zwiebeln darübergeben und mit der Petersilie bestreuen. Dazu passt ein grüner Salat.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Maultaschen von Aldi

  1. Pingback: Grüner Spargelsalat - Lotta - kochende Leidenschaft

  2. Pingback: Geröstetes Maultaschen-Omelette - Lotta - kochende Leidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Maultaschen von Aldi

Jürgen 15:23