Zu faul zum Kochen? Frosta-Fertiggericht "Hähnchen-Paella"

Gestern blieb mir zu meinem Leidwesen wirklich keine Zeit zum Kochen (und ein bisschen zu faul war ich ehrlich gesagt auch ;-)). Okay, für was ganz Schnelles, wie Spaghetti Aglio e Olio hätte die Zeit schon gereicht. Das dauert kaum länger als die Zubereitung dieses Fertiggerichtes, aber das gab es erst zwei Tage zuvor und daher hatte ich da nicht schon wieder Lust drauf. Also auf dem Heimweg schnell einen Abstecher zum Rewe gemacht, an dem mich mein Weg ohnehin vorbei führte, und das dortige Fertiggerichte-Sortiment inspiziert. Da es ein relativ kleiner Rewe ist, ist auch das Sortiment nicht allzu üppig. Aber man findet etliche Frosta-Produkte – meine bevorzugte Marke, wenn ich mal zu Convenience-Essen greife. Nicht nur, weil Frosta auf Geschmacksverstärker, Farbstoffe und Aromen verzichtet, sondern auch weil die Produkte gut gewürzt sind und Fleisch und Gemüse einen angenehmen Eindruck hinterlassen.

Weiterlesen

Getestet: „Tris di Pesto Liguria“ von Bartolomeo Venturino

"Tris di Pesto Liguria" von Bartolomeo-Venturino

Den dritten Platz hat meine original Frankfurter Grüne Soße beim Blogevent Cucina Rapida von Man kann’s essen im Mai gemacht. Und der Lohn der Mühe war das oben abgebildete Geschenkset „Tris di Pesto Liguria“ vom Online-Versand Gustini. Es enthält drei Pestosorten: Pesto Rosso, Pesto alla Genovese und Pesto Delicato senza Aglio von der ligurischen Ölmühle von Bartolomeo Venturino. Gestern bin ich nun endlich dazu gekommen sie zu verkosten. Die Gelegenheit war günstig, denn ich hatte nicht viel Zeit zum Kochen und ein Pastagericht geht in solchen Fällen immer. Zumal ich diesesmal das Pesto noch nicht einmal selber machen musste. Einfach nur die Spaghetti kochen und drei Portionen jeweils mit etwas Pesto anrichten, fertig. Weiterlesen

Pilzragout mit Semmelknödeln

Schnell, vegetarisch, lecker lautete der heutige Kochauftrag. Die Lösung war schnell gefunden: Pilzragout. Das ganze mit einer schönen Weißwein-Creme-Soße und dazu Semmelknödel. Letztere habe ich allerdings nicht selber gemacht – sonst hätte das mit dem „schnell“ nicht hingehauen -, sondern ein Fertigprodukt der Edeka-Eigenmarke „Gut & Günstig“ genommen. Die waren nicht schlecht, aber ich habe schon bessere Fertig-Semmelknödel gegessen. Angesichts der kräftigen Soße war das aber durchaus okay.

Pilzragout in Weißweinsoße mit Semmelknödeln

Pilzragout in Weißweinsoße mit Semmelknödeln

Zutaten
  • 350 g Champignons
  • 200 g Austernpilze
  • 10 g getrocknete Steinpilze
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 Schalotten
  • 2 EL Mehl
  • 150 Weißwein
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Crème fraiche
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 3 Zweige Thymian
  • Salz, Pfeffer

Weiterlesen

3. Rotkrauttest

Apfelrotkohl

Zum Sauerbraten gibt es natürlich Rotkohl. Vorgewarnt durch Lotta-Martinas Tests blieb das Aldi-Kraut gleich außen vor. Stattdessen habe ich zu einem Glas „Apfelrotkohl – Der Klassiker“ von Kühne gegriffen. Das sei mit „Apfelstücken und Johannisbeersaft“ zubereitet, so verspricht es das Etikett. Klang erstmal nicht schlecht. Weiterlesen

Hausgemachte Gnocchi mit Kürbiskernen und Salbeibutter

Ein oberleckeres Rezept und ratz fatz gemacht – zumindest wenn man die Gnocci nicht selber macht, sondern im Supermarkt fertig kauft. 😉 Im Kühlregal gibt es da durchaus ordentliche Produkte. Wenn man die Gnocci doch lieber selber macht – was ich wirklich empfehlen kann -, dann dauert’s halt ne dreiviertel Stunde länger, aber dafür wird es noch viel leckerer! Und das ganze mit recht einfachen Zutaten. Wichtig ist, dass man einen wirklich guten Balsamico und Parmesan verwendet und natürlich frischen Salbei. Auch wenn man Salbei sehr gut trocknen kann, funktioniert dieses Rezept mit getrocknetem nicht. Zu kaufen kriegt man frischen Salbei zwar nicht ohne immer, aber er läßt sich leicht selber ziehen. Ein geringer Aufwand, der sich lohnt!

Zutaten für die Gnocchi
  • 1,2 kg Kartoffeln, mehlig kochend
  • 3 Eier
  • 300 g Mehl
  • 120 g Kartoffelstärke
  • 30 g Butter
  • 60 g Parmesan gerieben
  • 1 Zweig Salbei
  • 1 Knoblauchzehe
Zutaten für die Sauce
  • 100 g Kürbiskerne (geschält)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Bund Salbei
  • 80 g Butter
  • 100 g Parmesan
  • 250 g Kirschtomaten
  • 2-3 EL dunkler Balsamicoessig

Weiterlesen

Maultaschen von Aldi

Ein Gefrierschrank ist eigentlich eine feine Sache für die Vorratshaltung. Man muss nur den Überblick behalten. Das ist mir heute nicht so ganz gelungen, und die sicher darin geglaubten Hähnchenbrustfilets waren irgendwie verschwunden. 😉 Also war es Essig mit dem geplanten Limonenhuhn mit Kokosreis. Stattdessen habe ich die Gelegenheit genutzt, die kürzlich beim Aldi gekauften Maultaschen zu probieren. Und ich muss sagen: gar nicht schlecht. Die „original schwäbischen Maultaschen“ (so die Packungsaufschrift) der Marke „Landvogt“ sind zu viert abgepackt und wiegen 300 g. Ausreichend für eine Person, sofern es nicht noch einen Salat dazu gibt.

Weiterlesen

Thai-Basilikum Würzpaste

Zutaten

thaibasilpaste_sm1.jpg

  • 1 Thai Basil Seasoning Paste

Schwierigkeitsgrad: Einfach
Vegetarisch: Nein
Portionen:4

Beschreibung

Thai-Basilikum findet sich des öfteren mal als Zutat in asiatischen Kochrezepten. Das ist allerdings hier nur schwer zu bekommen. Weder die Supermärkte noch der Gemüsehändler hat das im Sortiment. Und der nächste Asia-Supermarkt ist weit. Jetzt habe ich aber diese Würzpaste entdeckt. Mal schauen, ob das eine Alternative ist.
Weiterlesen

Schweinsöhrchen

Foto: Schweinsöhrchen fertig gebacken

Sehen sie nicht lecker aus?!

Zutaten
  • 200 g Blätterteig (aus dem Kühlregal)
  • 80 g Feiner Zucker, selbstgemachter Vanillezucker oder brauner Zucker (ich nehme gerne zur Hälfte Vanille- und zur Hälfte braunen Zucker)

Schwierigkeitsgrad: Normal
Vegetarisch: Ja
Portionen: 40-50
Vorbereitungszeit: 0 (Minuten)
Kochzeit: 20 (Minuten)

Weiterlesen

Frosta Gulasch Pfanne (Brigitte Diät)

Zutaten
  • Beutel Frosta Gulaschpfanne (500g) TK

Schwierigkeitsgrad: Einfach
Vegetarisch: Nein
Portionen: 1
Kalorien: 435 Kcal.
Kochzeit: 10 (Minuten) Weiterlesen

„Falsche“ Frankfurter Grüne Soße mit gekochtem Rindfleisch

Zutaten
  • 3 Päckchen Iglo Tk 8 Kräuter
  • 2 Becher Schmand
  • 1 Becher Joghurt
  • 4 Eier, hartgesotten
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Senf
  • 1 Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • Zucker
  • 1 Bund Suppengrün
  • 750 g Rindfleisch
  • Kartoffeln für Pellkartoffeln
  • 2 Nelken
  • 2 Lorbeerblätter

Weiterlesen

„Falsche“ Frankfurter Grüne Soße mit gekochtem Rindfleisch

Martina 14:47