Gebackener Camembert mit Feigen-Dattel-Quark

Diese Version eines gebackenen Camenberts klingt lecker und steht bei mir schon eine ganze zeitlang auf der Warteliste. Es stammt aus einer „Zacherl – einfach kochen!“-Sendung.

Und falls jemand vor mir dazu kommt es zu kochen: Kommentare sind gerne gesehen.

Zutaten:
  • 1 Camembert (zu 200 – 250 g)
  • 2 Eier
  • 100 g Semmelbrösel
  • 100 g Mehl
  • 250 g Quark
  • 2 Feigen
  • 50 g Datteln
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Feigensenf
  • 1 Schale Gartenkresse
  • Pflanzenöl zum ausbacken

Portionen: 4
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zubereitung:

Den Camembert in vier Teile schneiden. Diese zuerst in Mehl, dann in den verquirlten Eiern und
anschließend in den Semmelbröseln wälzen. Den Paniervorgang noch einmal wiederholen – das sorgt dafür, dass der Käse beim ausbacken nicht so schnell rausläuft). Im Öl goldbraun
ausbacken.

Die Feigen schälen und in Stücke schneiden. Ebenso die Datteln schälen, den Stein entfernen und auch in Stücke schneiden. Den Quark mit dem Honig verrühren und die die Datteln zusammen mit den Feigen hineingeben. Die Kresse schneiden und mit den Sonnenblumenkernen ebenfalls in den Quark geben.

Alles zusammen vorsichtig umrühren, auf einen Teller geben und den gebackenen Käse darauf anrichten.

Notiz

„Feigensenf“… manchmal muss ich beim Lesen der Zutatenliste von „Profirezepten“ schon ein wenig den Kopf schütteln und frage mich, ob solche exotischen Zutaten wirklich immer sein müssen. Vor allem wenn sie in so geringer Menge eingesetzt werden, dass das typische Aroma des Feigensenfs womöglich gar nicht zum Tragen kommt.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gebackener Camembert mit Feigen-Dattel-Quark

Jürgen 17:05