Pasta mit weissen Bohnen und Salbei

Und noch einmal sorgte das anhaltend heiße und schwüle Wetter für ein gerüttelt Maß an Kochunlust. Immerhin reichte es dann gestern wenigstens zu einem Pasta-Rapida-Gericht. Es war Neugier, die mich veranlasste diese seltsame Mischung aus Nudeln und Bohnen auszuprobieren, das als „herzhaft und trotzdem sommerlich leicht“ gepriesen wurde. Na ja, also das mit dem herzhaft kann ich so nicht bestätigen. Auch nicht, nachdem ich das Gericht mit getrockneten Tomaten und etwas Chili aufgepeppt hatte. Ich fand es jetzt doch eher eine leicht langweilige Angelegenheit. Wobei es im Ansatz gar nicht schlecht ist. Der Salbei passt gut zu den Bohnen und den Tomaten. Vielleicht könnte man es mit etwas Parmaschinken aufpeppen?

Pasta mit weißen Bohnen und Salbei

Pasta mit weißen Bohnen und Salbei

Zutaten
  • 125 g frische weiße Bohnenkerne (oder 150 g getrocknete)
  • Salbeiblätter (eine handvoll)
  • Salz
  • 150 g Rigatoni (Penne oder Fussili passen auch)
  • 2 Tomaten
  • 4 getrocknete Tomaten in Öl
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • etwas gemahlene Chili

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zubereitung

Die Bohnenkerne mit Salzwasser bedecken, vier bis fünf Salbeiblättern zugeben und in ca. 15 Minuten garen. Dabei das Wasser nicht sprudelnd kochen lassen, sondern knapp unter dem Siedepunkt halten, sonst werden die Bohnen hart, sie sollen schön weich sein aber auch nicht zerfallen. Getrocknete Bohnenkerne über Nacht einweichen.

Die Nudeln in der Zwischenzeit bissfest kochen. Die Tomaten entkernen – das häuten spare ich mir – und würfeln. Die getrockneten Tomaten grob hacken. Etwas Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Tomatenmischung 2 Minuten darin dünsten. Mit Salz, Pfeffer und gemahlener Chili abschmecken. Die restlichen Salbeiblätter zerzupfen und in Olivenöl vorsichtig rösten, so das sie kross werden. Pasta, Bohnen und  Tomaten mischen. Die Salbeiblätter darüber geben, mit etwas Olivenöl beträufeln und sofort servieren.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Pasta mit weissen Bohnen und Salbei

  1. Sehr schönes Gericht. Ich liebe diese Rezepte mit übersichtlicher Zutatenliste, schneller Zubereitung und gutem Aussehen und Geschmack. Überhaupt, Bohnen und Pasta mag ich unheimlich gern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pasta mit weissen Bohnen und Salbei

Jürgen 13:49