Zweierlei-Bohnen-Salat mit Thunfisch

Foto: Zweierlei-Bohnen-Salat mit Thunfisch

Zweierlei-Bohnen-Salat mit Thunfisch

Nicht dass das Wetter am letzten Wochenende irgendwie sommerlich gewesen wäre. Aber trotzdem hatte ich keine Lust auf größerer Kochaktionen und fand die Idee einen Salattag einzulegen, gar nicht schlecht. Da der Salat ja eine Hauptmahlzeit darstellen sollte, musste er natürlich etwas reichhaltiger sein. Und da ist dieser Bohnensalat genau richtig. Zusammen mit den Kidney-Bohnen und dem Thunfisch ist das eine ebenso schmackhafte wie reichhaltige Angelegenheit. Breite grüne Bohnen hatte ich zwar nicht zur Hand, dafür aber zarte grüne Bohnen von der letztjährigen Ernte – eine gute Alternative. Die Kidney-Bohnen kommen natürlich aus der Dose. Ansonsten ist das ganze nicht in dieser kurzen Zeit zu realisieren. Aber ich finde geschmacklich macht es absolut keinen Unterschied. Die gerösteten Brotscheiben sind sozusagen die Sättigungsbeilage. 😉 Aber sie sind durchaus entbehrlich. Der Salat ist auch sehr gut partygeeignet, da man ihn längere Zeit im Voraus zubereiten kann. Für das Salatbuffet reicht die Menge dann ohne weiteres für ca. acht Portionen.

Zutaten
  • 250 g breite grüne Bohnen (andere gehen natürlich auch)
  • Salz
  • 1 Stengel Bohnenkraut
  • 2 Stengel Estragon
  • 1 kleine Dose Kidney-Bohnen (Abtropfgewicht 150 g)
  • 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft (Abtropfgewicht ca. 150 g)
  • 1 rote oder weiße Zwiebel
  • Pfeffer
  • 1-2 TL Dijon-Senf
  • 2 EL Rotweinessig
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 4 große Salatblätter
  • 6 Kirschtomaten

Portionen: 2-3
Zubereitungszeit:  20 Minuten plus mindestens 30 Minuten Zeit zum Durchziehen

Zubereitung

Die grünen Bohnen waschen, putzen und schräg in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Wasser in einem Topf erhitzen, kräftig salzen und  das Bohnenkraut und die Bohnen hineingeben. Bei mittlerer Hitze in ca. 12 Min. bissfest garen. Die Bohnen abgießen, unter kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen.

Die Kidney-Bohnen abgießen, gründlich abspülen, bis nur noch klares Wasser abläuft und ebenfalls gut abtropfen lassen. Den Tunfisch abgießen, dabei den Sud auffangen, und mit einer Gabel zerteilen.

Den Estragon waschen trocken schütteln und die Blättchen fein hacken. Die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen und vierteln. Den Estragon mit Salz, Pfeffer, Senf, Essig und 1 EL von dem Thunfischsud verrühren. Das Öl zugeben und gründlich aufschlagen. Die Bohnen, Zwiebeln, Tomaten und den Thunfisch in einer großen Schüssel mischen und mit der Soße übergießen. Den Salat zugedeckt mindestens 30 Minuten ziehen lassen. Dann noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Salatblätter waschen und gut trocknen. Zwei kleine (oder eine große 😉 ) Salatschüsseln mit den Salatblättern auslegen.  Den Salat darin anrichten. Dazu Weißbrot servieren, das in Ölivenöl zusammen mit einigen angequetschten aber nicht geschälten Knoblauchzehen goldbraun ausgebacken wurde. Alternativ ist frisches [intlink id=“911″ type=“post“]Baguette[/intlink] oder Ciabattabrot auch keine schlechte Wahl

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zweierlei-Bohnen-Salat mit Thunfisch

Jürgen 12:01