Straccetti mit Ruccola, Nobel-Gyros auf italienisch

Straccetti mit Ruccola

Straccetti mit Ruccola

Am besten geniesst man dieses Essen nach einem grossen Teller Spaghetti mit Pesto. Nicht weil man nach diesem Essen nicht zufrieden wäre, sondern weil sie nach diesem Essen nie wieder etwas anderes essen wollen. Sie wollen auch Rinderfilet nie wieder anders essen, und auch keinen keinen weiteren Gang danach. Wir haben es auch so gemacht. Eine grosse Portion Spaghetti mit Brennesselpesto. Und dann kamen die Straccetti mit Ruccola. Straccetti sind feinste Streifen vom Rinderfilet, hauchdünn geschnitten, gesalzen und gepfeffert und ganz zum Ende der sehr kurzen Bratzeit ein Teelöffel fein geschnittener Peperoni darüber. Das ist minimalistische Küche vom Besten. Krosse, feine Rindfleischstreifen einfach gewürzt und mit einem Hauch Schärfe. Danke an „Rock the Kitchen“ dort habe ich dieses wunderbare Rezept gefunden.

 

Zutaten für 2 Personen
  • 1 Rinderfilet 200 g
  • 40 g Rauke(Ruccola)
  • ½ Limette
  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel weisser Balsamico
  • 1 Esslöffel Pinienkerne
  • 1 Teelöffel Kapern
  • 1 Peperoni
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung

Rauke putzen, waschen und trockenschleudern. Pinienkerne in der Pfanne ohne Öl anrösten. Zwei Esslöffel Olivenöl mit dem Limettensaft und dem Balsamico verrühren.Kapern zugeben. Peperoni aufschneiden, entkernen und in feine Ringe schneiden. Rinderfilet in dünne Scheiben schneiden. Es muss nicht gegen die Faser geschnitten werden. Bei dieser kurzen Bratzeit spielt das keine Rolle. Rinderfilet-Scheiben im heissen Olivenöl eine Minute scharf anbraten, umdrehen und die Peperonischeiben darübergeben. Nochmals höchsten eine Minute braten. Ruccola aufgeben mit der Vinaigrette beträufeln. Straccetti aufgeben und geniessen. Ein Hochgenuss!

 

 

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.
Print Friendly, PDF & Email

4 Kommentare zu “Straccetti mit Ruccola, Nobel-Gyros auf italienisch

  1. Oh, da muss ich aber erstmal passende Pepperoni beschaffen. Momentan habe ich nur sauscharfe Habaneros da. Die sind wohl eher ungeeignet. 😉

  2. Pingback: Flammkuchen mit Poulet und Birnen | Lotta - kochende Leidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Straccetti mit Ruccola, Nobel-Gyros auf italienisch

Gargantua 17:01