Schweinegeschnetzeltes mit buntem Wok-Gemüse und Kokos-Erdnuss-Soße

Ausgangspunkt meiner Überlegungen, was es heute zu Essen geben, sollte war ein Rezept „Schweineschnitzel in Chili-Erdnuss-Panade mit buntem Wok-Gemüse“. Ich dachte mir dann aber, dass man das Rezept vielleicht auch in Form von Geschnetzeltem mache könnte und habe es etwas umgebaut. Die beiden kleinen Schweineschnitzel habe ich also klein geschnitten. Chili und Erdnüsse wanderten in die Soße  und das Fleisch wurde, nur mit etwas Stärke bestäubt, zunächst angebraten und wanderte später wieder zurück in den Wok.  Ganz überzeugt war ich zunächst nicht von dem Gericht. Es war irgendwie etwas … hm… lasch.  An dem fehlenden Pak-Choi (auch Mangold hatte ich keinen) konnte es eher nicht liegen. Ich habe dann noch mit etwas Fischsoße (die vorher nicht im Rezept stand), Chili, Pfeffer und Limonensaft nachgewürzt. Im Nachhinein fiel mir dann ein, dass eine Knoblauchzehe sicher auch hilfreich gewesen wäre. Na gut, beim nächsten Mal. So aufgepeppt, war es dann doch noch eine leckere Angelegenheit.

Schweinefleisch mit Wokgemüse und Kokos-Erdnuss-Soße

Schweinefleisch mit Wokgemüse und Kokos-Erdnuss-Soße

Zutaten
Wok-Gemüse:
  • 150 g Zuckerschoten
  • 2 Karotten
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 1 Pakssoi (ersatzweise Mangold)
  • 100 g Sojasprossen
  • 8 Mini-Maiskölbchen
  • 150 g Shiitake-Pilze
  • 3 EL Sesamöl
  • Salz, Pfeffer
  • gemahlene Chili
  • 1 EL Gelbe Currypaste
  • 150 ml Kokosmilch ungesüsst
  • Limonensaft
  • Erdnusspanade:
  • 1 rote Chilischote
  • 2 Scheibe Toastbrot
  • 150 Gramm Erdnüsse, geröstet, ungesalzen
  • stattdessen 75 g geröstete, ungesalzene Erdnüsse und 1 EL Erdnusscreme
Schweineschnitzel, bzw. Schweinegeschnetzeltes
  • 250 g Schweineschnitzel
  • 2 EL Speisestärke
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 Gramm Mehl
  • 2 Eier, verquirlt mit
  • 2 Esslöffel Geschlagener Sahne
  • 150 Gramm Butterschmalz
  • 3 EL Erdnussöl
  • etwas Koriandergrün
  • 1 EL Fischsoße
  • Saft von 2 Limonen, in Spalten geschnitten

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zubereitung

Schweinefleisch in dünne Streifen schneiden, mit der Stärke bestäuben und gut vermischen.  Erdnussöl im Wok erhitzen und das Fleisch darin kräftig von allen Seiten anbraten; herausnehmen und beiseite stellen.

Wok-Gemüse: Die Zuckerschoten putzen und diagonal halbieren, Karotten schälen und schräg in Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln in 2 cm lange Stücke schneiden. Paksoi in ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Sojasprossen putzen, Maiskölbchen und Shiitake-Pilze je nach Größe halbieren oder vierteln. Das Sesamöl in den Wok geben und erhitzen. Zuerst Maiskölbchen, Zuckerschoten und Pilze darin scharf anbraten. Dann die Karotten zugeben und mit Salz, Pfeffer, Chili und Currypaste würzen. Die Kokosmilch angiessen und mit der gleichen Menge Wasser verdünnen. 5 Minuten köcheln lassen, dann Frühlingszwiebeln, Sojasprossen und Paksoi zugeben und weitere 5 Minuten kochen lassen. Das Fleisch zugeben und 2 bis drei Minuten erwärmen.

Alles mit Salz, Pfeffer, Chili und Limonensaft abschmecken. Mit Koriandergrün bestreuen und anrichten.

Dazu passt am besten Reis.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schweinegeschnetzeltes mit buntem Wok-Gemüse und Kokos-Erdnuss-Soße

Jürgen 20:35