Fischfilet auf Thai-Art: in scharfer Kokos-Soße

Fischfilet in scharfer Thai-Kokos-Soße

Ich weiß zwar nicht, ob dieses Rezept wirklich authentisch thailändisch ist, aber es schmeckt zumindest so. Die Kombination aus scharfer Chili, dem wunderbaren Aroma von Zitronengras, etwas Säure einer Limone (Zitrone geht notfalls auch) und dazu Koriander, Knoblauch und würzende Soßen ist einfach klasse. Die Zubereitung ist ganz unkompliziert und der Fisch gelingt dank dem Verpacken in Alufolie und der niedrigen Temperatur garantiert – da wird nichts trocken! Anstelle von Fischfilet kann man übrigens auch Schweineschnitzel, Putenschnitzel oder Hähnchenbrust nehmen. Die Garzeiten muss man dann – je nach Fleischsorte – etwas verlängern.

Zutaten
  • 400 g Fischfilet (z.B. Seelachs, Victoriaseebarsch)
  • Ingwer
  • 1 – 2 frische rote Chilischoten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stängel Zitronengras
  • ½ Bund Koriander, (frisch)
  • 125 ml Kokosmilch
  • 1 Limette
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 – 2 TL Fischsoße

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zubereitung

Den Ingwer und die Chilischoten ganz fein klein schneiden (die Chilikerne entfernen). Vom Zitronengras die äußeren harten Blätter entfernen und die Stängel in sehr kleine Stücke schneiden. Die Knoblauchzehe fein hacken und alles zusammen im Mörser gut zerreiben. Zwei Drittel der Korianderbläter, die Schale Limette und den Saft der Limette und 1EL Sesamöl dazugeben. Das ganze gut durcharbeiten. Dann die Kokosmilch, 1 EL Sojasoße und 1 TL Fischsoße dazugeben und alles mit dem Stößel solange bearbeiten, bis ein homogene, leicht cremige Soße entsteht. Die Soße ggf. noch mit etwas Fisch- und Sojasoße abschmecken.

Ein Blatt Backpapier auf ein etwas größeres Stück Alufolie legen. Die Ränder hochbiegen. Das Fischfilet mittig darauf legen und mit der Soße übergießen. Die Paste auf die Schweineschnitzel geben. Die restlichen Korianderblätter grob hacken und auf der Masse verteilen. Das Päckchen mit den Filets vollends verpacken und gut verschließen.

Im vorgeheizten Backofen bei 125 Grad etwa 15 Minuten garen. Hähnchenbrust braucht etwa 30 Minuten, Schweine- oder Putenschnitzel – je nach Dicke – 20 bis 25 Minuten.

Die Filets vorsichtig auspacken auf vorgewärmte Teller geben und mit der Soße übergießen. Als Beilage passt am besten Reis.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Fischfilet auf Thai-Art: in scharfer Kokos-Soße

  1. Ich habe das Gericht nachdem ich einen Asia-Laden aufgesucht habe ausprobiert und finde es sehr lecker.
    Werde es sich öfter zubereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fischfilet auf Thai-Art: in scharfer Kokos-Soße

Jürgen 17:06