Hawaii meets Italy: Hähnchenbrustfilet „Hawaii“ mit Mozzarella

„Hähnchenbrustfilets mit Mozzarella“ so lautete der Originaltitel dieses Rezeptes. Das klang so langweilig, dass ich es eigentlich nicht durchlesen wollte. Aber da die Rezepte in der Liste der Suchergebnisse nur mit geringem Abstand und kleiner Schrift in der Liste standen, klickte ich es versehentlich anstelle des nachfolgenden Rezeptes an. Und dann weckte die Zutatenliste doch mein Interesse. Es klang eher nach einer italienischen Version von „Hähnchenbrust Hawaii“ – mit Schinken und Ananas und mediterranen Gemüsen und Kräutern. Das ganze Überbacken mit Mozzarella anstelle von Gouda oder Ähnlichem. Ich beschloss die Zucchini wegzulassen. Das war mir zum einen zuviel Gemüse und zum anderen schien sie mir nicht so recht passend. Na ja, vielleicht wenn man die Zucchini-Scheiben zuvor anbrät.

Das Ergebnis hat mir sehr gut gefallen. Das fruchtige der Ananas passt natürlich sehr gut zu Schinken und Huhn. Tomaten und Kräuter ergänzten das Gericht hervorragend und der – eher geschmacksneutrale – Mozzarella war hier zum Überbacken okay… obwohl ich beim nächsten Mal wohl lieber den kräftigeren Büffelmozzarella nehmen werde.

Italienische Hähnchenbrust "Hawaii" mit Mozzarella überbacken

Italienische Hähnchenbrust "Hawaii" mit Mozzarella überbacken

Zutaten
  • 2 Hähnchenbrustfilets, à 150 g
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 Zweige Majoran
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zucchini
  • 2 Tomaten
  • 2 Scheiben gekochter Schinken, a 30 g
  • 2 Scheiben Ananas
  • 125 g Mozzarella
  • 1/2 Bund Basilikum

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 40 – 45 Minuten

Zubereitung

Die Hähnchenbrustfilets, waschen, trocken tupfen,  salzen und pfeffern.  Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenbrustfilets auf beiden Seiten jeweils ca. 2 Minuten kräftig anbraten. Herausnehmen und in eine mit Olivenöl ausgepinselte Auflaufform legen.

Die Tomaten in Scheiben schneiden und zusammen mit den Schinken- und Ananasscheiben auf die Hähnchenbrustfilts legen. Die Thymian- und Majoranblättchen von den Stielen zupfen, grob hacken und darüber streuen. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und die Hähnchenbrustfilets damit abdecken. Das Ganze in dem nicht vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Gas Stufe 3)  ca. 25 bis 30 Minuten überbacken bis der Käse leicht bräunt.

Basilikum fein hacken, darüber streuen und gleich serviern.

Als Beilage wurden Spaghettim,  Reis oder ein gemischter grüner  Salat mit Joghurtdressing empfohlen. Ich habe Linguini genommen, war aber nicht so ganz zufrieden damit. Auch Reis kann ich mir zu dem Gericht, das eher wenig Soße mitbringt, nicht so richtig vorstellen… Salat, hm ja, vielleicht… aber eine bessere Idee habe ich momentan auch nicht, vielleicht einfach nur Baguette?

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hawaii meets Italy: Hähnchenbrustfilet „Hawaii“ mit Mozzarella

Jürgen 7:12