Gebratener Reis mit Huhn und Thai-Basilikum (Khao Pad Kra Prao Gai)

Gebratener Reis mit Huhn und Thai-Basilikum (Khao Pad Kra Prao Gai)

Gebratener Reis mit Huhn und Thai-Basilikum (Khao Pad Kra Prao Gai)

Bevor es in den nächsten Tagen mit der weihnachtlichen Festtagsküche losgeht war mir gestern nochmal nach etwas Thailändischem. Und so habe ich mal wieder in den verschiedenen asiatischen Kochblogs gestöbert. Sehr schön gemacht ist übrigens thaifoodtonight.com. Die Seite ist allerdings in Englisch. Zu den Rezepten gibt es gut gemachte Videos, in denen die Zubereitung gezeigt wird. Das ist oft sehr hilfreich, weil die Rezepttexte manchmal etwas ungenau sind. So sind die Mengenangaben nicht in metrischen Maßen, sondern in den – auch im angelsächsischen oft anzutreffenden – „Cups“ (Tassen). Also habe ich versucht, das Rezept in „europäische“ Maße umzurechnen und gleichzeitig auf zwei Portionen anzupassen.

Das Ergebnis war gelungen und sehr lecker. Ich habe etwas mehr Austernsoße und Zucker genommen als im Originalrezept stand. Das Koriandergrün bekommt man momentan hier nicht im Supermarkt und meines auf der Fensterbank will jetzt im Winter einfach nicht wachsen. Daher habe ich es durch glatte Petersilie ersetzt. Wie oft bei Wokgerichten geht die Zubereitung schnell. Die Hauptarbeit macht das Vorbereiten der Zutaten. Hat man fertig gegarten Reis zur Hand (z.B. Reste vom Vortag), so steht das Essen in längstens 20 Minuten auf dem Tisch.

Zutaten
  • 250 g gekochter Jasminreis (das sind ca. 125 g ungekochter Reis)
  • 3 – 4 Knoblauchzehen
  • 1 – 2 rote oder grüne Thai-Chilis
  • 50 ml neutrales Öl für den Wok (z.B. Erdnussöl oder Sojaöl)
  • 300 g Hähnchenbrust
  • 3 EL Austernsoße
  • 1 EL Fischsoße
  • 2 TL Zucker
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1/2 Bund Thai-Basilikum
  • 1/2 Salatgurke
  • 2 – 3 Zweige Koriandergrün (oder glatte Petersilie)

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 20 Minuten (+15 Minuten, wenn man erst noch den Reis kochen muss)

Zubereitung

Zuerst den Reis kochen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit das Gemüse und Fleisch vorbereiten. Knoblauch und Chili fein hacken. Die Paprika entkernen und in feine Streifen schneiden. Die Hühnchenbrust unter fließendem Wasser abspülen, mit Küchenkrepp abtrocknen und in dünne Streifen schneiden. Die Blätter des Thai-Basilikums von den Stielen zupfen und grob hacken. Die Gurke halbieren und in dünne Scheiben schneiden.

Das Öl im Wok auf großer Flamme erhitzen. Wenn es heiß ist, zuerst Knoblauch und Chili hineingeben und pfannenrühren bis der Knoblauch leicht Farbe nimmt. Dann das Hühnerfleisch zugeben und eine Minute weiter pfannenrühren. Austernsoße, Fischsoße und Zucker zugeben, zwei bis drei Minuten weiter rühren, bis das Fleisch gar ist. Jetzt den Reis und die Paprikastreifen zugeben und kräftig duchrühren, bis der gesamte Reis schön mit der Soße überzogen ist. Den Wok vom Feuer nehmen und die Basilikumblätter unterrühen. Mit grob gezupften Koriander- oder Petersilienblättchen garnieren und mit den Gurkenscheiben umlegen. Sofort servieren.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Gebratener Reis mit Huhn und Thai-Basilikum (Khao Pad Kra Prao Gai)

  1. Pingback: my-tag.de » Gebratener Reis mit Huhn und Thai-Basilikum (Khao Pad Kra Prao Gai)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gebratener Reis mit Huhn und Thai-Basilikum (Khao Pad Kra Prao Gai)

Jürgen 12:24