Beef Panang – Rindfleisch in Panang-Currysoße

Mit den Rezepten von Dim Geefay von thaifoodtonight habe ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Authentisch und doch individuell, mit schönen Videos erklärt, bekommt man perfekte Ergebnisse und Geschmäcker, die erfreulich vom Mainstream in deutschen Thai-Restaurants abweichen, die oftmals – wie Chinarestaurants auch – an unsre Zungen angepasste Rezepturen verwenden und das Essen austauschbar machen. Selbst zubereitetes Essen, egal welcher Länderküche, bietet aber doch noch viel mehr Zutaten und Aromen und ist einfach nur lecker.

Panang Currypaste bekommt man im einigermaßen sortierten Asia-Geschäft in Tüten eingeschweißt, oft sogar von unterschiedlichen Herstellern. Da kann man einfach nur zugreifen und ausprobieren. Für den Thailänder ist dieses Curry sehr mild. Für ungeübte deutsche Zungen kann es schon in Richtung scharf gehen. Meine Geschmackspapillen liegen dazwischen, aber mild finde ich es auch und habe daher noch Nam Pla Prik dazu gereicht, Chilis in Fischsoße, die extrascharfen selbstgezogenen.

Zutaten (für 4 Personen)
  • 400 g Bürgermeisterstück oder Tafelspitz
  • Salz
  • 1 1/2 Tassen Wasser
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 3 EL Panang Currypaste
  • 4 EL Fischsoße
  • 3-4 frische Limettenblätter
  • 3 Karotten, geschält und in Scheiben geschnitten
  • 2 TL Erdnussbutter (mit Bröckchen; ich habe sie selbstgemacht, Beschreibung im Rezept)
  • 1 EL Palmzucker
  • 1 rote Paprikaschote, geschnitten
  • 1 Bund frischer Thaibasilikum

Zubereitung

Das Wasser mit dem Salz in einem Wok oder einer Kasserole aufkochen lassen. Fleisch in dünne, mungerechte Stücke schneiden und ins kochende Wasser geben. Weich simmern lassen, bis nur noch 1/4 der Flüssigkeit übrig ist (evtl. nochmal Wasser nachgießen).

Die Hälfte der Kokosmilch in einen Wok geben und erhitzen. Panangpaste darin auflösen, aufkochen lassen. Fischsoße einrühren. Fleisch dazugeben. Umrühren. Etwas Wasser und 1/4 Dose Kokosmilch einrühren, die Limettenblätter zerrupfen und dazu geben. Karotten einrühren. Bei milder Hitze köcheln lassen, bis die Karotten weich sind. Zucker und Erdnussbutter einrühren.

Keine Erdnussbutter im Haus? Ungeröstete Erdnüsse, die man geschält im Asia-Geschäft bekommt, kann man im Vorratsglas einige Monate aufbewahren. Für asiatische Essen kann man sie immer gebrauchen. Wenn man Erdnussbutter haben möchte, nimmt man als Dosis für dieses Gericht eine gute Handvoll Erdnüsse, gibt sie auf ein Backblech, schiebt das in den Ofen und schaltet auf 200 Grad ein. Ober-/Unterhitze oder Umluft. Das Blech im Auge behalten, die Erdnüsse bekommen nach ca. 10 Minuten Farbe und werden dann ganz schnell dunkel. Zu dunkel wollen wir sie aber nicht, eher – nun ja: erdnussbutterfarben. Blech herausnehmen, Nüsse sofort vom heißen Blech holen. Am besten in einem Steinmörser mörsern, bis eine Creme entsteht. Kleine Bröckchen sind gewollt und lecker.

Paprika und Thaibasilikum einrühren, nur noch ziehen lassen, damit der Paprika noch etwas Biss hat. Restliche Kokosmilch einrühren. In eine Schüssel geben und servieren.

Dazu: Na Pla Prik. Eine kleine Schüssel mit Fischsauce, in die man frische Chilishcoten schnippelt.

Jasminreis als Beilage.

Beef Penang Curry
Sliced beef in a creamy coconut and Penang curry sauce
Ingredients
2 lbs Tri tip (sliced into bite sized pieces)
Salt to taste
1 1/2 cups water
one 13.5oz can coconut milk
3 tbsp Panang curry paste
4 tbsp fish sauce
3-4 fresh or dried kaffir lime leaves (torn)
3 cups sliced carrots
2 tbsp chunky peanut butter
1 tbsp coconut palm sugar (or granulated sugar)
1 red bell pepper (cut)
2 cup fresh Thai or sweet basil leaves

Beef Penang
Preparation
In a deep pan boil 1 1/2 cups of water.
Add sliced Tri tip. Add salt to taste.
Cook over medium heat until the meat is tender and about  ¼  of the water remains in the pan.
In a second pan add   ½ can of 13.5 oz of coconut milk and cook over medium heat until it just starts bubbling
Stir in Panang curry paste.
Add fish sauce
Now add the meat from the first pan
Turn the meat over to make sure it is well coated with the curry sauce.
Add about 1 cup of water and 1/2 of  the remaining  of coconut milk .
Add kaffir lime leaves and cut carrots
Cook until the carrots are tender.
Add peanut butter and coconut palm sugar (or regular sugar.)
Then put in bell peppers and Thai basil or sweet basil
Add the remaining coconut milk.
Turn the heat off.
Dish into a serving bowl
Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Beef Panang – Rindfleisch in Panang-Currysoße

  1. Ja, das ist wirklich ein sehr leckeres Rezept. Hab’s gerade ausprobiert. Die Erdnusscreme habe ich allerdings nicht selber gemacht. Die habe ich meistens im Haus – im Gegensatz zu ungerösteten Erdnüssen – die ich hier auch nicht immer bekomme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beef Panang – Rindfleisch in Panang-Currysoße

Martina 11:03