Roastbeefröllchen mit getrüffelten Bandnudeln

Das stand ja nu mal garnicht auf meinem Speiseplan, Roastbeefröllchen. Es kam so. Für zwei Personen war das Essen geplant, und dann meldet sich ein dritter „Mitesser“ an. Und diesen will man nicht abweisen, weil man ihn gerne wiedersieht. So wurden aus den Roastbeefs, die zugegebenerweise auch richtig dick geschnitten waren, jeweils 3 Roastbeefröllchen. 2 x 3 = 6, macht für jeden 2 Fleischröllchen, da kann man doch nicht meckern. Das sieht nach einer ordentlichen Portion für jeden aus. Roastbeefröllchen hatte ich noch nie gemacht, und ich muss sagen, die sind richtig lecker. Sie brauchen etwas weniger Bratzeit, als die bekannten Rinderrouladen. Und dadurch, dass man sie so filigran aufschneiden muss, beschränkt man sich bei der Füllung auf das Wesentliche. So kommt man nicht in die Gefahr, wie bei Rinderrouladen mehr „reinzupacken“ was letztlich die Roulade zu einem Riesenfleischteil anwachsen lässt, das man gar nicht haben wollte.

rumpsteak-schinken-trüffel-käse

Zutaten für 3 Personen
  • 2 Scheiben frisches Roastbeef
  • 1 Teelöffel Estragonsenf
  • 6 Scheiben rohen Schinken
  • 3 Zweige glatte Petersilie
  • 60 g Hartkäse, ich hatte Beaufort, Gryuerzer geht auch
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • grüne Lauchblätter zur Unterlage
  • 250 g Bandnudeln
  • 3 Esslöffel Milch
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Glas gehackte Trüffel
  • Pfeffer und Salz
Zubereitung

Die Roastbeefscheiben mit einem sehr scharfen Fleischmesser in drei Filets, der Länge nach aufschneiden. Die Roastbeeffilets pfeffern und salzen. Die Petersilie waschen, trocken tupfen und die Blätter abzupfen. Die Roastbeefscheiben mit Senf bestreichen, die Petersilienblätter auflegen und die Schinkenscheiben darauf drücken. Den Käse in cm dicke Stücke schneiden, in die Roastbeefscheiben legen und aufrollen. Die Roastbeefröllchen, mit Küchengarn binden. Im Schmortopf das Olivenöl erhitzen, die Roastbeefröllchen zugeben und unter mehrmaligen wenden scharf anbraten, anschliessend mit etwas Wasser aufgiessen und schmoren lassen. Die Bandnudeln aufsetzen. Wenn die Roastbeefröllchen durch sind, nach ca. 25 Minuten, aus dem Topf nehmen und warm stellen. Den Bratensatz mit etwas Milch ablöschen, anschliessend die Sahne zugeben aufköcheln lassen und die Trüffelpaste zugeben. Die Trüffelpaste nimmt dann noch die Röstaromen des Bratensatzes auf. Die blanchierten Lauchblätter auf den Teller geben. Die Roastbeefröllchen auflegen. Die Bandnudeln abgiessen und und auflegen. Die Trüffelsahne über die Bandnudeln und die Roastbeefröllchen geben. Dazu gab es einen sehr interessanten Feldsalat. Rezept folgt.

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Roastbeefröllchen mit getrüffelten Bandnudeln

  1. Ich selbst bin ein grosser Fleisch- insbesondere Roastbeeffan – die Bandnudeln dazu scheinen das Gericht wunderbar abzurunden
    Hoffe es demnächst selbst mal nachkochen zu können

    Gruesse, euer ScoutConcierge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Roastbeefröllchen mit getrüffelten Bandnudeln

Gargantua 18:22