Roastbeefröllchen mit Gorgonzola auf Kohlrabicarpaccio und Kartoffelchips

Nein keine  Schinkenröllchen, heute gibt es Roastbeefröllchen und zwar sehr leckere. Schinkenröllchen, war das vielleicht eine Creation von Clemens Wilmenrod?  Waren die nicht mit Fleischsalat gefüllt, damit man ordentlich was auf die Rippen bekam. Heute geht es mehr um das Hüftgold , wie Martina so schön schreibt. Dennoch sind Röllchen jedweder Art in der Küche sehr präsent. Involtini, Rouladen, Fischröllchen, Wrap  was immer auch sich rollen und füllen lässt. Cornelia Poletto hatte letztens bei Lanz Hühnerbruströllchen gekocht, klang sehr lecker. Ich habe mir die Sache einfach gemacht und Roastbeefscheiben gefüllt mit einer Creme aus Gorgozola und scharfen Merrettich, ich hätte nicht gedacht das diese Kombination so gut zusammen passt, habe sie vorher im Labormassstab ausprobiert und es war oberlecker. Dazu ein paar krosse Kartoffelchips, die mag ich auch im Sommer und es ist ein perfektes Essen.

Zutaten für 2 Personen
  • 200 gramm aufgeschnittenes Roastbeef
  • 50 gramm Gorgonzola
  • 2 Teelöffel scharfer Meerettich, aus dem Glas macht die Sache einfacher
  • 1 Kohlrabi
  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel weisser Balsamico
  • 1 Lauchszwiebel
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 4 mittelgrosse Kartoffeln
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung

Die Kohlrabi schälen und in feinste Scheiben schneiden, ca. 2mm. Die Gemüsebrühe erhitzen die Kohlrabischeiben einlegen und bissfest garen, ich habe 4 Minuten genommen, bei weniger ist der Kohlrabi halt noch sehr fest. Wie man es möchte.  Die Kohlrabischeiben herausnehmen und wenn man es warm mag in den Ofen bei 50° geben. Man kann sie auch kalt werden lassen. Die Kartoffeln schälen, ebenfalls in feine Scheiben schneiden, unter warmen Wasser abbrausen, damit sich die Stärke löst und die Scheiben nicht aneinander kleben. 3 Esslöffel Olivenöl in die Pfanne geben erhitzen, die Kartoffeln zugeben und bei Bedarf wenden. Jetzt die Roastbeefröllchen vorbereiten. Zunächst den Gorgonzola mit dem Meerettich verrühren, die Roastbeefscheiben leicht salzen und die Creme aufstreichen und die Scheiben zusammenrollen. Das restliche Olivenöl mit dem Balsamico zu einer Vinaigrette aufschlagen, die Lauchzwiebel feinschneiden und über die Kohlrabischeiben geben. Einfacher geht’s nicht für die Sommerküche.

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.
Print Friendly

0 Kommentare zu “Roastbeefröllchen mit Gorgonzola auf Kohlrabicarpaccio und Kartoffelchips

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Roastbeefröllchen mit Gorgonzola auf Kohlrabicarpaccio und Kartoffelchips

Gargantua 11:28