Rote-Linsen-Suppe mit Huhn

Indische rote-Linsensuppe mit Hähnchenbrust

Manchmal, wenn ich nicht so recht weiß, was ich kochen soll, benutze ich die Suchfunktion meiner Rezeptedatenbank oder Google und suche einfach nach Rezepten mit bestimmten Zutaten. In der Regel sind das Zutaten, die ich gerade im Haus habe und die verarbeitet werden sollen oder auf die ich einfach Appetit habe. Diesesmal war es eine Suche nach den beiden Zutaten „rote Linsen“ und „Hähnchenbrust“, die mir verschiedene indisch angehauchte Rezepte lieferten. Zweie kamen schließlich in die engere Wahl. Gekocht habe ich letztendlich eine Mischung aus beiden, die ich noch leicht modifiziert habe. Der Grund: Bei dem einen Rezept waren Orangen dabei, die ich nicht da hatte (und ich wollte eigentlich auch nicht mehr einkaufen gehen ;-)). Bei dem anderen Rezept wurde mir zuviel püriert. Das Ergebnis hat dann ziemlich genau meine Erwartung erfüllt und meinen Geschmack voll getroffen: Eine sehr schmackhafte, pikant gewürzte Linsensuppe mit zartem Hühnerfleisch, die auch noch für den nächsten Tag reichte (das war sozusagen eine Nebenbedingung bei der Rezeptsuche, das Gericht musste gut aufwärmbar sein). Den Joghurt aus dem Original habe ich durch Frischkäse ersetzt. Dadurch wird die Suppe noch cremiger und runder.

Zutaten
  • 400 g Hähnchenbrust
  • 3 EL neutrales Öl
  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Paprikaschote
  • 2 Möhren
  • 100 g rote Linsen
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 2-cm-Stück Ingwer
  • 100 ml Joghurt oder 100 g Frischkäse, natur
  • 1 EL scharfe Chilisoße
  • 2 TL Garam Masala
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 Stängel Koriander

Portionen: 3
Zubereitungszeit: 35 Minuten

Zubereitung

Die Hühnerbrüste unter fließendem Wasser abspülen, mit Küchenpapier abtrocken und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. In einem große Topf das Öl erhitzen und die Fleischwürfel darin scharf anbraten. Mit Garam Masala bestreuen kurz durchrühren und herausnehmen. Zwiebeln und Möhren grob würfeln, Ingwer und Knoblauch fein hacken. Alles zusammen im restlichen Öl zwei Minuten anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, die roten Linsen zugeben und das Ganze 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Dann mit dem Stabmixer die Linsensuppe pürieren.

In der Zwischenzeit die Paprika putzen, entkernen, in feine Streifen schneiden und in die pürierte Suppe geben – je nachdem wie knackig man sie mag, zunächst 5 bis 10 Minuten darin gar ziehen lassen, bevor man das Hühnerfleisch zugibt. Den Frischkäse bzw. Joghurt zugeben und alles mit der scharfen Chilisoße, Pfeffer und Salz würzen. Das Hühnerfleisch zugeben und ca. 5 Minuten gar ziehen lassen. Mit gehacktem Koriandergrün bestreut servieren.

Dazu Fladenbrot, indisches Naan-Brot, Tandoori-Brot oder einfach nur Baguette reichen.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rote-Linsen-Suppe mit Huhn

Jürgen 14:31