Hähnchenbrust auf Erdbeersoße mit Spargel-Erdbeer-Risotto

Foto Hähnchenbrust mit Erdbeersoße und Spargel-Erdbeer-Risotto

Hähnchenbrust mit Erdbeersoße und Spargel-Erdbeer-Risotto

Erdbeeren und Spargel satt lieferte der Garten heute und ich hatte meine liebe Not, das alles zu verarbeiten. Aber Zeit hatte ich genug und so nutzte ich die Gelegenheit, um diese Kreation zu versuchen. Eigentlich handelt es sich um zwei eigenständige Rezepte, die ich kombiniert und dabei abgewandelt habe. Das Risotto ist mir ziemlich gut gelungen, da hatte ich kaum was dran auszusetzen (außer dass es gerne ein paar Erdbeerstückchen mehr sein können). Die Hühnchenbrust passt auch sehr gut dazu – man kann sie (nebst der Erdbeersoße) aber auch weglassen und das ganze als vegetarische Hauptmahlzeit servieren. Nicht ganz so begeistert war ich von der Erdbeersoße. Obwohl die Erdbeeren sehr aromatisch waren, fehlte der Soße irgendwie der Pfiff. Lag es am Rotwein, fehlten noch Kräuter oder Gewürze? Vielleicht hat ja jemand eine Idee, wie man die Soße noch aufpeppen kann. Bin für jeden Tipp dankbar.

Zutaten für die Hähnchenbrust
  • 300 g Hähnchenbrustfilet
  • 200 g Erdbeeren
  • Salz
  • Pfeffer
  • 20 ml Balsamico
  • 1/2-1 TL Zucker
  • 100 ml Rotwein
  • 1oo ml Hühnerbrühe
  • 2 EL neutrales Öl
  • Salz
  • Pfeffer
Risotto
  • 250 g grüner Spargel
  • 1 Schalotten
  • 2 EL Butter
  • 1/2 TL Zucker
  • 175 g Risotto-Reis
  • 75 ml trockener Weißwein
  • 500 ml heiße Gemüsebrühe
  • 2 EL Créme fraîche
  • 4 EL geriebenen Parmesan
  • 1/4 Bund Dill (ergibt ca. 2 EL gehackten Dill)
  • 75 g Erdbeeren
  • 1 Knoblauchzehe

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 40 Minuten

Foto: Erdbeeren mit Vanilleeis

Erdbeeren satt: Zum Dessert mit Vanilleeis

Die Hähnchenbrust waschen, mit Küchenkrepp abtrocknen und zerteilen. Den grünen Spargel eventuell im unteren Drittel schälen, die holzigen Enden abschneiden und die Stangen in 3-4 cm lange Stücke schneiden. Die Erdbeeren waschen, putzen und  200 g je nach Größe halbieren oder vierteln. 75 g der Beeren in kleinere Stücke schneiden. Die Schalotte sehr fein würfeln

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenbrust zwei Minuten von jeder Seite scharf anbraten. Herausnehmen, salzen und pfeffern, in Alufolie einwickeln und im vorgeheizten Ofen bei 80 Grad in ca. 20 Minuten fertig garen. Den Bratensatz mit dem Rotwein ablöschen, die Hühnerbrühe, die geviertelten Erdbeeren und den Zucker dazugeben und alles auf kleiner Flamme 15 Minuten offen köcheln lassen – die Flüssigkeit sollte mindestens um die Hälfte einkochen. Mit dem Pürierstab pürieren und mit Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken. Auf kleiner Flamme ziehen lassen, bis das Risotto fertig ist.

Für das Risotto einen Esslöffel Butter in einem kleinen Topf zerlassen und die Schalotte darin kurz anbraten bis sie glasig wird. Den Risottoreis dazugeben und kurz durchrühren, bis alle Reiskörner mit Butter benetzt sind. Mit dem Weißwein ablöschen und diesen fast vollständig verkochen lassen. Dann nach und nach etwas Gemüsebrühe dazugeben und das Risotto immer wieder gut durchrühren, bis der Reis gar ist – bei meinem Risottoreis dauerte das gut 15 Minuten. Jetzt die Créme fraîche, den gehackten Dill, den Parmesan und die Erdbeerstücke unter das Risotto rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, vom Feuer nehmen und noch zwei Minuten ruhen lassen.

Derweil in einer weiteren Pfanne den zweiten Esslöffel Butter zerlassen, 1/2 Teelöffel Zucker hineingeben und diesen karamellisieren lassen. Die Spargelstücke und die mit der flachen Messerseite angequetschte Knoblauchzehe dazugeben und zwei Minuten anbraten. Mit einem kräftigen Schuss Gemüsebrühe ablöschen und den Spargel in ca. 6 Minuten garen. Sobald die Flüssigkeit verkocht ist, den Spargel noch kurz weiter garen. Dabei ständig vorsichtig durchrühren. Auf keinen Fall darf der Zucker verbrennen! Die Knoblauchzehe wegwerfen und den Spargel mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Hühnerbrust aus dem Ofen nehmen und aufschneiden. Das Risotto auf vorgewärmte Teller geben, den Spargel darauflegen, die Hühnerbrustscheiben dazugeben und mit etwas Erdbeersoße übergießen. Wer mag kann das ganze mit einer ganzen Erdbeere oder ein paar Scheiben dekorieren.

Dazu passt ein nicht zu kräftiger Weißwein (ich habe einen grünen Veltliner genommen) oder ein frischer Rosé. Und als Dessert am besten leicht gezuckerte Erdbeeren auf Vanilleeis.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly

4 Kommentare zu “Hähnchenbrust auf Erdbeersoße mit Spargel-Erdbeer-Risotto

  1. Also ich könnte mit gut vorstellen frische Pfefferminze in die Erdbeersauce zugeben. Dann müsste man allerdings den Dill im Risotto weglassen.

  2. @Gargantua: Hm, Minze in der Erdbeersoße? Das könnte gehen. Wäre allerdings sehr schade um den Dill im Risotto, dann würde da wieder was fehlen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hähnchenbrust auf Erdbeersoße mit Spargel-Erdbeer-Risotto

Jürgen 16:07