Polpette mit Paprikasoße nach Tim Mälzer

Foto: Polpette mit Paprikasoße nach Tim Mälzer

Polpette mit Paprikasoße nach Tim Mälzer

Polpette sind sozusagen die italienische Version unserer Frikadellen. Vor längerer Zeit hatte ich hier schon einmal ein Rezept mit diesen Hackfleischbällchen verbloggt. Das war eine Version mit Sardellen. Die war sehr lecker, aber bei dem Rezept fehlte eine Soße. Diese Polpette aus der Sendung “Tim Mälzer kocht!” vom 19.4.2014 sind schärfer gewürzt und ohne die Sardellen. Aber es gibt es ausgesprochen leckere Paprika-Tomatensoße dazu. Ein rundum gelungenes Rezept. Man muss aber etwas Zeit mitbringen, denn es dauert gut eine Stunde, bis das Essen auf dem Tisch steht. Die Soße ist übrigens auch ohne die Polpette lecker und ergibt, nur mit Spaghetti ein schönes vegetarisches Gericht.

Zutaten
  • 1 altbackenes Brötchen (vom Vortag)
  • 150-200 ml süße Sahne
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 rote Paprikaschoten
  • 1 rote Pepperoni
  • 10 El Olivenöl
  • Salz
  • Prise Zucker
  • 1½ EL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 gehäufter EL Tomatenmark
  • 750 ml Tomatensaft
  • 3 TL getrockneter Oregano
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 250 g gemischtes Hack
  • 1 Ei (Kl. M)
  • Pfeffer
  • 350 g Spaghetti
  • 1/4 Bund Basilikum
  • 80 g geriebener Parmesan

Portionen: 4
Zubereitungszeit: 60 Minuten

Zubereitung

Das Brötchen in kleine Würfel schneiden, in einer Schüssel mit 150 ml Sahne übergießen und gut vermengen. 15 Minuten einweichen lassen und ggf. noch etwas Sahne zugießen, falls die Würfel noch etwas zu trocken sind.

Eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe sehr fein würfeln. Die Paprikaschoten putzen, waschen und fein würfeln. Die Pepperoni entkernen und sehr fein hacken (wer es gerne etwas schärfer mag, hackt die Kerne einfach mit). In einer großen Pfanne 3 El Öl erhitzen und zunächst die Zwiebeln glasig andünsten. Knoblauch und Paprika zugeben, kurz weiter dünsten und mit Salz, einer Prise Zucker und 1 ½ El Paprikapulver würzen. Das Tomatenmark zugeben und kurz mitdünsten. Mit dem Tomatensaft aufgießen und 2 Tl getrockneten Oregano zugeben. Kurz aufkochen und bei milder Hitze 10 Minuten schmoren.

Derweil die Polpette zubereiten. Dazu die Petersilie waschen, gründlich trocken schütteln und die Blättchen fein hacken. Die 2. Zwiebel und Knoblauchzehe besonders fein würfeln und in einem Esslöffel Olivenöl glasig dünsten. Einen  TL getrockneten Oregano zugeben und kurz mitdünsten. Alles zusammen mit den Brötchen, dem Hackfleisch, dem Ei und der Petersilie in eine Schüssel geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und kräftig durchmischen. An dieser Stelle empfiehlt es sich eine Bratprobe zu machen und einen Teelöffel der Masse in der Pfanne zu braten. So kann man probieren, ob die Masse gut gewürzt ist.

Jetzt die Hackmasse zu kleinen Bällchen formen und in einer beschichteten Pfanne mit 4 El Öl rundherum in ca. 5 Minuten hellbraun braten. Die Hackbällchen in die Paprikasoße geben und zugedeckt 10 Minuten auf kleiner Flamme gar ziehen lassen.

Inzwischen die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Die Basilikumblättchen abzupfen und grob hacken. Den Parmesan reiben. Die fertigen Nudeln abgießen, in eine große Schüssel geben und mit 2 EL Olivenöl beträufeln. Die Paprikasoße und Fleischbällchen darüber verteilen, mit den Basilikumblättchen (hätte ich beinahe vergessen, weshalb sie auf dem Foto fehlen 😉 ) und dem Parmesan bestreuen und sofort servieren.

Und dazu einen schönen italienischen Rotwein.  🙂

 

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly

Ein Kommentar zu “Polpette mit Paprikasoße nach Tim Mälzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Polpette mit Paprikasoße nach Tim Mälzer

Jürgen 12:45