Hähnchenbrust mit pikanter Ziegenkäsefüllung auf warmem Linsensalat

Foto: Hähnchenbrust mit Ziegenkäsefüllung und warmem Linsensalat

Hähnchenbrust mit pikanter Ziegenkäsefüllung und warmem Linsensalat

Die Kombination aus gefüllter Hähnchenbrust und Linsensalat fand ich ungewöhnlich aber irgendwie interessant. Anstelle des Korianders (den man um diese Jahreszeit nicht ganz so leicht bekommt wie im Sommer) habe ich Petersilie genommen. Und da ich kein Currypulver da hatte, habe ich einen Teelöffel gelbe Currypaste genommen. Sowohl die Hähnchenbrust als auch der Linsensalat haben mir gut gefallen. Allerdings fand ich, dass beides nicht unbedingt zusammenpasst. Den Linsensalat würde ich eher mit etwas Baguette oder Fladenbrot als Vorspeise servieren und die Hähnchenbrust? Hm, vielleicht mit Polenta und gemischtem Gemüse aus Erbsen, Karotten und eventuell etwas Spargel?!

Zutaten
  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 60 g Ziegenfrischkäse
  • 1 kleine frische Chilischote
  • 1 Bund Koriander oder Petersilie
  • 40 g getrocknete Tomaten in Öl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • 75 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Zitronensaft
  • 4 ELOlivenöl
  • 100 g Linsen (z.B. braune)
  • 1 TL Currypulver oder gelbe Currypaste
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Salz

Zubereitungszeit: 60 Minuten
Portionen: 2

Zubereitung

Für den Linsensalat: Die Linsen waschen und laut Packungsanleitung kochen (braune Linsen brauchen ca. 40 Minuten. Wer hat nimmt den Schnellkochtopf, dann dauert es nur halb so lange.). Inzwischen das Dressing vorbereiten. Dazu Gemüsebrühe, Olivenöl, Zitronensaft gründlich verrühren. Den Knoblauch durch die Knoblauchpresse direkt ins Dressing drücken. Die Hälfte der getrockneten Tomaten in kleine Stücke schneiden und dazugeben. Mit Pfeffer, Zucker und Curry pikant abschmecken und ziehen lassen, bis die Linsen fertig sind. Dann erst mit Salz abschmecken, da die getrockneten Tomaten bis dahin noch ihr Salz abgeben und das Dressing sonst übersalzen werden könnte.

Jetzt den Ofen auf 140 Grad vorheizen.

Die Hähnchenbrüste waschen und mit Küchenkrepp trockentupfen und eine Tasche hineinschneiden. Die Chilischote entkernen und zusammen mit den restlichen getrockneten Tomaten und der Hälfte der Petersilie fein hacken. Mit dem Ziegenfrischkäse gut vermengen. Die Hähnchenbrüste damit füllen und mit zwei bis drei Zahnstochern oder Rouladenspießen gut verschließen. Von beiden Seiten leicht  salzen und pfeffern.

In einer möglichst ofenfesten Pfanne die Hähnchenbrüste im heißen Öl von beiden Seiten kurz scharf anbraten. Anschließend die Pfanne in den Ofen stellen und in ca. 20 Minuten fertig garen. Wer keine ofenfeste Pfanne hat, legt das Fleisch in eine Auflaufform.

Die Schalotte fein wüfeln und in einem Esslöffel Olivenöl glasig anschwitzen. Sobald die Linsen weich gekocht sind, diese abgießen und mit dem Dressing, den Schalottenwürfeln und der restlichen Petersilie in eine Schüssel geben, gut durchmischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas ziehen lassen.

Die Hähnchenbrüste aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen, aufschneiden und mit dem Linsensalat anrichten. Dazu Baguette oder Fladenbrot reichen.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

3 Kommentare zu “Hähnchenbrust mit pikanter Ziegenkäsefüllung auf warmem Linsensalat

  1. Eine wunderschöne Kombination. Ich bin sowieso der große Fan von Linsen und mach mir selbst hin und wieder Linseneintöpfe. Da kommt mir dieses Rezept sehr entgegen. Bezüglich Hänchenbrust such ich mir eine andere Alternative, da ich mehr und mehr auf eine vegane Ernährung umstelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hähnchenbrust mit pikanter Ziegenkäsefüllung auf warmem Linsensalat

Jürgen 13:25