Falsche Pizza und verschütteter Rotwein

Print Friendly

Falsche Pizza mit Tomate Käse Oliven und Zwiebeln (fertig gebacken)

Pizza mit selbstgemachtem Pizzateig ist natürlich besonders lecker. Schwierig zu machen ist der Teig auch nicht. Was mich aber doch das eine oder andere Mal davon abhält ihn zu machen, ist der Arbeits– und Zeitaufwand. Nun habe ich aber manchmal Lust auf Pizza und nicht die Zeit, um Teig zu machen. In solchen Fällen greife ich dann gerne auf den Fertigteig aus der Kühltheke zurück. Der ist durchaus okay. So hatte ich das auch gestern geplant. Aber da hatte ich die Rechnung ohne den Edeka gemacht. Pizzateig war nämlich aus. Da ich bei der Kälte keine große Lust hatte, noch zum nächsten Supermarkt zu gehen, beschloss ich ein Experiment zu wagen, von dem ich in einem Forum mal gelesen hatte: Pizza auf Blätterteig. Den gab es noch reichlich und so packte ich eine Packung in den Einkaufswagen.

Gegenüber einer richtigen Pizza kommt hier keine Tomatensoße drauf, sondern nur Tomatenscheiben. Aber selbst das war noch zuviel Flüssigkeit für den Teig. Außer am Rand war er doch arg aufgeweicht nach dem Backen. Geschmacklich war die falsche Pizza zwar nicht schlecht, aber für mich ist das nicht wirklich eine Alternative zu einer echten Pizza mit Hefeteig. Da passte es dann ins Bild, dass ich zum Abschluss des Ganzen beim Hantieren mit dem heißen Blech das gerade gefüllte Glas Rotwein umgestoßen habe. Erstaunlich wie weit die Scherben fliegen und der Wein spritzt, wenn das Glas aus knapp einem Meter Höhe auf den Küchenboden knallt.

Zutaten
  • 250 g fertigen Blätterteig
  • 4 Tomaten
  • 75 g grüne oder schwarze Oliven
  • 1 große Zwiebel
  • 250 g Greyerzer oder Emmentaler (ich habe von beiden Sorten etwas genommen)
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Oregano
  • 2 TL Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zubereitung

Den Backofen auf 200 Grad (Gas Stufe 4) vorheizen.

Die Zwiebel schälen, längs halbieren und in halbe Ringe schneiden. Die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Die Oliven abspülen, abtropfen lassen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Den Käse grob reiben.

Blätterteig-Pizza mit Tomate Käse Oliven und Zwiebel (ungebacken)Blätterteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Zuerst zwei Drittel des Käses drauf legen dann die Tomatenscheiben, die Zwiebeln und die Oliven. Mit dem restlichen Käse bestreuen.

Olivenöl mit den Kräutern und dem Pfeffer verrühren und auf die Pizza träufeln. Noch etwas salzen und die Pizza in den heißen Ofen schieben. Bei 200 Grad ca. 16 — 18 Minuten backen, bis der Teig gebräunt und der Käse verlaufen ist.

Dazu passt ein leichter Rotwein.

avatar

Über Jürgen

Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn's sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.

02. Februar 2012 von Jürgen
Kategorien: Hauptgerichte, Sonniger Süden, unter 30, vegetarisch | Schlagwörter: , , , , , , , , | 2 Kommentare

Kommentare (2)

  1. avatar

    Schade um den Rotwein..aber das mit dem Teig kenne ich..ich nenn das dann einfach Feierabends-Pizza…gruß Heike

  2. avatar

    Das Ergebnis sieht aber sehr lecker aus.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert