Sellerie-​Artischocken-​Gnocchi

Print Friendly

Brigitte-​Diät … letztes Jahr ist sie aus Faulheit ja komplett ausgefallen, dieses Jahr bin ich aber wieder voll dabei. Möglichst früh im Januar beginnen, um vor Beginn der offiziellen Fastenzeit fertig zu sein und somit bei diesem Kram nicht mitzumachen. Oder so.

Viele Rezepte daraus sind nicht des Bloggens wert … oder erst nach 14 Tagen Diät, wo alles anfängt zu schmecken, was den Bauch nur irgendwie füllt. Wo ein Knäckebrot zur Köstlichkeit avanciert und gedünsteter Fisch zum kulinarischen Höhepunkt. Das nachfolgende Rezept ist auf jeden Fall Gechmackssache und ich habe es lange links liegen lassen, bevor ich es dann doch nachgekocht habe. Und weil in einer Packung Gnocchi 500 g sind und ich pro Portion nur 100 g brauche, musste ich es mehr als einmal nachkochen, aber ich finde es auch ganz schmackhaft und es macht satt. Ungewöhnlich finde ich es allemal, die Kombination an Gemüsen wäre mir niemals in den Sinn gekommen.

Zutaten (für 1 Portion)
  • 100 ml Artischockenflüssigkeit (Artischocken aus der Dose oder Glas ohne Öl nehmen, bitte!)
  • 2 Schalotten, fein gewürfelt
  • 1 Stange Sellerie (ca. 100 g) gewürfelt
  • 120 g Artischocken
  • 60 g TK-Erbsen
  • 100 g Gnocchi (Kühlregal)
  • 3 EL Magerquark
  • 1 TL flüssiger Honig
  • 1 TL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Saft einer halben Orange

im Originalrezept werden noch eingelegte rosa Pfefferbeeren verarbeitet, die bekomme ich momentan nirgends, fielen also raus

Zubereitung

Schalotten– und Selleriewürfel im Artischockenaufguss aufkochen und 2 Minuten köcheln lassen. Artischocken und Erbsen dazugeben und weitere 6 bis 8 Minuten im geschlossenen Topf garen. Gnocchi nach Packungsanleitung garen. Quark, Honig und Olivenöl vermischen, Gemüse vom Herd ziehen und Quarkmischung und Orangensaft unterrühren, nicht mehr kochen lassen! Mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann alles zusammen servieren.

avatar

Über Martina

Hat die "Lotta" erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer ...

19. Februar 2012 von Martina
Kategorien: Diät, Hauptgerichte | Schlagwörter: , , , , , , , , , | 1 Kommentar

1 Kommentar

  1. avatar

    Huch, das ist aber wirklich eine ungewöhnliche Gemüsemischung: Erbsen, Artischocken und Staudensellerie. Diese Kombination wäre mir auch nicht im Traum eingefallen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert