Kaffee-Chili

Die Kombination aus Kaffee und Bier finde ich spannend. Wie das wohl schmeckt? Das und viele andere leckere USA-Rezepte hat Gabi Frankenmölle u.a. im Crockyblog gesammelt. Die Kochzeit im Original Crockpot ist 7 Stunden, das Resultat mit Sicherheit dementsprechend lecker. Wer nur „normales“ Kochgeschirr besitzt, dem sei als Trost gesagt, dass das Chili aufgewärmt am nächsten Tag sicher ähnliche Qualitäten entwickeln kann.

Zutaten
  • 1 EL Öl
  • 2 Zwiebeln, gehackt
  • 3 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 500 g Rinderhack
  • 500 g Gulaschfleisch vom Rind
  • 1 große Dose Tomaten (850 ml) in Stücken
  • 250 ml Dunkles Bier
  • 200 ml Kaffee
  • 4 EL Tomatenmark
  • 200 ml Rinderbrühe
  • 50 g Brauner Zucker
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Backkakao
  • 1/2 TL getr. Oregano
  • 1/2 TL Koriander, gemahlen
  • 2-4 kleine Chilischoten (frisch oder getrocknet)
  • Salz und Pfeffer
  • 3 Dosen Kidneybohnen (á 450 g)

Portionen: 6
Zubereitungszeit: 120 Minuten

Zubereitung

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Gulaschfleisch in Würfel schneien. Öl in einem großen Topf erhitzen, darin Zwiebeln, Fleischwürfel und Hackfleisch kräftig anbraten (ca. 10 Minuten). Mit der Brühe ablöschen. Chilis entkernen und fein hacken. Alle übrigen Zutaten bis auf die Bohnen untermischen. Gewürze (vor allem die Chilischoten) vorsichtig dosieren, sie werden beim Kochen intensiver. Das Chili 90 Minuten bei kleiner Hitzer köcheln lassen. Die Bohnen abgießen und dazugeben. Weitere 30 Minuten garen. Mit Salz, Pfeffer und – falls es noch nicht scharf genug ist – mit gemahlenem Chili abschmecken.

Notiz

Das Gericht läßt sich prima einfrieren. Man kann also ohne weiteres eine größere Portion kochen. Es ist auch bestens „Party-geeignet“, da man es längere Zeit warmhalten kann.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kaffee-Chili

Jürgen 17:12