Das echte Chili con Carne 2.0

Ich glaube mit Chili con Carne ist es so ähnlich wie mit Frankfurter Grüner Soße: es gibt 1000 Rezepte. Dieses hier soll eines von denen sein, die „original“ sind. Ich hatte es vor längerer Zeit schon einmal probiert – allerdings mit grünen Bohnen, was ein völlig anderes Gericht ergibt.  Auf jeden Fall wird kein Rinderhackfleisch verwendet sondern klein geschnittes Rindfleisch. Gewürzt wird nur mit Salz, Pfeffer, Chili und Cayenne-Pfeffer. Wer mag kann natürlich auch noch andere Würzzutaten verwenden. Kreuzkümmel passt sehr gut und die Idee mit der Schokolade aus dem „Chili con Hahn“-Rezept kann man hier auch zum Einsatz bringen. Ich habe das diesmal alles weggelassen und wirklich nur die im Rezept genannten Zutaten verwendet. Bei der Bohnenmenge hab ich mich allerdings etwas vertan. Um Zeit zu sparen habe ich Bohnen aus der Dose verwendet. Aber eine 800g-Dose entspricht wohl nicht 250 g getrockneten Kidney-Bohnen. Beim nächsten Mal würde ich dann eher drei 400g-Dosen nehmen. Die Kochzeit betrug knapp 1 1/2 Stunden – dann war das Fleisch wunderbar zart und das Chili hatte ein kräftigeres Aroma als bei der Verwendung von Hackfleisch.

Das echte Chili con Carne 2.0

Zutaten
  • 250 g getrocknete rote Bohnen (Kidneybohnen)
    oder 3 Dosen á 400 g
  • 125 geräucherter Speck
  • 2 Zwiebeln
  • 500 g Rindfleisch (z.B. Rindergulasch)
  • 3 grüne oder rote Paprika
  • 1 scharfe Pepperoni
  • 5 – 6 Tomaten (oder eine 800g-Dose, bzw. zwei 400g-Dosen gehackte oder ganze Tomaten)
  • 1 – 2 TL gemahlene Chili (je nach gewünschter Schärfe)
  • Cayenne-Pfeffer
  • Salz, Pfeffer
  • 4 EL Tomatenmark
  • 4 EL Öl
  • ggf. 1 – 2 TL Zucker

Zubereitungszeit: 2 Stunden
Portionen: 4 – 5

Zubereitung

Die Kidney-Bohnen am Vortag in 1⁄2 ℓ Wasser einweichen.

Das Rindfleisch in kleine Würfel schneiden (etwas kleiner als für Gulasch). Den geräucherten Speck in kleine Würfel schneiden, ebenso die Zwiebeln. Die Pepperoni entkernen (muss nicht sein) und fein hacken. In einem großen Topf Öl erhitzen, erst den Speck darin 2 Minuten anbraten dann das Fleisch zugeben und 2 Minuten weiterbraten. Anschließend die Pepperoni und Zwiebeln dazugeben und weitere 2 Minuten braten, bis sie glasig sind.

Jetzt die Bohnen mit dem Einweichwasser dazugeben und ca. 1 ½ Stunden köcheln lassen. Bei Bohnen aus der Dose, das Chili mit 200 ml Wasser aufgießen und die Bohnen samt Flüssigkeit erst nach 60 Minuten Kochzeit zugeben.

Inzwischen die Paprika in Streifen schneiden. Diese dann zum Fleisch geben und weitere 20 Minuten mitkochen lassen. Die Tomaten häuten (oder gleich Tomatenstücke aus der Dose nehmen) und kleinschneiden. Zusammen mit dem Tomatenmark in den Topf geben und noch 5 Minuten mitkochen. Gemahlene Chili, Pfeffer, Salz, Cayennepfeffer und ggf. etwas Zucker (braucht man nicht, wenn man die süßeren roten Paprikaschoten verwendet) dazugeben und scharf abschmecken.

Als Beilage passt sehr gut Stangenweissbrot, selbstgebackenes Fladenbrot, Ciabattabrot oder Baguette und als Getränk ein kühles Bier oder ein kräftiger Rotwein.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Das echte Chili con Carne 2.0

  1. Leggä! Ich hab vor einiger Zeit Chili mit Rinderfilet gemacht (weil ich’s eilig hatte), das war sehr fein. Und zum Schluss hab ich noch Zartbitterschokolade drübergeraspelt, das macht sich auch prima!

  2. Klingt richtig lecker, das druck ich mir mal aus. Ich hab allerdings auch mal gehört das in Original Chili con Carne keine Bohnen drin sind…

  3. @Dave: ohne Bohnen ist dann sicher das aller-originalste Chili 😉
    @Martina: Boah, mit Rinderfilet… der reinste Luxus! Ich hab gestern in die zweite Hälfte ein paar Stücke Bitterschokolade gerührt – auch sehr lecker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das echte Chili con Carne 2.0

Jürgen 9:18