Selbstgemachte Blätterteig-Knusperstangen – Knabberspaß zum Fernsehabend

Heute hat ja die Fußball-EM 2008 begonnen. Und zu einem Fußballspiel gehört natürlich unbedingt ein bisschen Knabberkram. 😉 Knusprige Blätterteigstangen mag ich besondes. Man kann sie zwar auch fertig im Supermarkt kaufen, aber die selbstgemachten sind um Längen besser – geschmacklich, nicht der Länge nach! 😉 Den Blätterteig muss man dabei wirklich nicht selber machen. Es gibt guten Fertigteig aus der Kühltheke und auch der tiefgefrorene Blätterteig ist hierfür ohne weiteres geeignet. Mit wenigen Zutaten lassen sich ruck-zuck die unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen produzieren: Salz-, Mohn-, Sesam- oder Käseknusperstangen alles ist möglich. Wer’s scharf mag, kann übrigens auch mal gemahlene Chili oder rosenschafren Paprika versuchen.

Zutaten
  • 1 Packung fertigen Blätterteig (250 – 275 g)
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • 35 g geriebener Parmesan, Emmentaler o.ä.
  • grobes Salz
  • Pfeffer
  • Sesam, Mohn, Kümmel, Chili, edelsüßen oder rosenscharfen Paprika (je nach Geschmack)

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zubereitung

Den Teig – ohne ihn zu kneten – dünn zu einem Quadrat oder Rechteck ausrollen. Das Eigelb mit der Milch verrühren und die Teigplatte damit dünn bepinseln. Die eine Hälfte der Teigplatte dünn mit dem geriebenen Käse und etwas Pfeffer bestreuen. Die unbestreute Teighälfte über die andere klappen und 2-3 mal mit dem Nudelholz darüber walzen. Mit einem scharfen Messer, Pizzaschneider oder Teigrädchen ca. 1 cm breite Streifen abschneiden. Die Streifen auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und mit dem restlichen Eigelb bestreichen. Mit Salz und – je nach Geschmack – mit Kümmel, Sesam, Mohn, Chili, Paprika bestreuen. Optisch noch etwas hübscher werden sie, wenn sie spiralförmig verdreht. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas Stufe 3, Umluft 160 Grad) ca. 20 Minuten backen, bis sie schön goldbraun sind.

Tipp

Man kann die Stangen auch ohne Käse machen. In diesem Fall klappt man die Teigplatten nicht übereinander, sondern schneidet sie gleich in Streifen und bepinselt und bestreut sie dann. Das sind keine 5 Minuten Arbeit. Da gibt es wirklich keinen Grund mehr, die industrielle Fertigware zu kaufen, die nicht ansatzweise so gut schmeckt.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Selbstgemachte Blätterteig-Knusperstangen – Knabberspaß zum Fernsehabend

Jürgen 21:34