Pâte feuilletée aux epinard et jambon, Blätterteig-Pastete mit Spinat und Schinken

pate feuilletée aux epinard et au jambon

Blätterteig-Pastete mit Spinat und Schinken

Blätterteig ist natürlich nicht gleich Blätterteig. So weiss die französische Wikipedia, dass es die „méthode rapide“ (dite hollandaise) und die „méthode classique“(dite francaise) gibt. Ich hatte die „méthode supermarché“ (dite, geht am aller schnellsten) gewählt. Schliesslich sollte es ja nur ein „Apero“sein, wie die Schweizer sagen würden. Ach ja und mein Blattspinat war aus Italien. Und gegessen haben wir die Blätterteig-Pastete zuhause.

Zutaten
  • ½ Rolle Blätterteig aus der Kühltheke
  • 100 g Blattspinat, schon vorbereitet und gewürzt
  • 2 Scheiben gekochter Schinken
  • 50 g Emmentaler, grob gerieben

Zubereitung

Blätterteig auf dem Backpapier ausrollen. Schinkenscheiben auflegen. Blattspinat löffelweise auftragen. Blätterteig aufrollen und dabei leicht andrücken. Jetzt auf die Blätterteigrolle geraspelten Emmentaler und nochmal Spinat auflegen. Die Blätterteigrolle weiter rollen, und an den Rändern fest andrücken. Sonst geht sie zu weit auf und der Deckel hebt sich. Die Blätterteig-Pastete mit der Gabel von oben mehrfach einstechen. Im Backofen bei 180°C ca.25 Minuten backen.

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.
Print Friendly

4 Kommentare zu “Pâte feuilletée aux epinard et jambon, Blätterteig-Pastete mit Spinat und Schinken

  1. Schön anzusehendes Rezept, schnell gemacht und kommt sicher auf jeder Party als Fingerfood – Mitbringsel super an.

    Vielleicht würden sich ein paar geröstete Pinienkerne dazwischen noch ganz gut machen?

    Nur kurz aus Interesse noch eine Frage:
    Du schreibst „Blattspinat, vorbereitet und gewürzt“, ich gehe mal davon aus, dass das „in Salzwasser kurz blanchiert“ bedeutet. Stimmt das?

    Grüße, Beni

  2. Beni@: die Anregung mit den Pinienkernen nehme ich gerne auf. Für den Blattspinat: blanchieren und würzen genauso ist es!

  3. Okay, ja, wer lesen kann ist klar im Vorteil. Steht ja eigentlich deutlich da: „ein paar _geröstete_ Pinienkerne“ 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pâte feuilletée aux epinard et jambon, Blätterteig-Pastete mit Spinat und Schinken

Gargantua 17:09