Griechenland : Russland – Stifado : Soljanka

Alternatives EM-LogoKalimera!

Soljanka ist ein kräftiger würziger Eintopf und bestens geeignet um Fleischreste zu verwerten. Und auch auf griechischer Seite tritt ein Eintopf an: Stifado. Den kann man mit den verschiedensten Fleischsorten zubereiten. Rind-, Lamm- und Kalbfleisch passen ebenso wie Kaninchen. Diese Variante ist mit Rind.

Für Griechenland tritt an: Stifado

Zutaten für 4 Kicker
  • 1 Kg Tafelspitz
  • 4 EL Olivenöl
  • 1/2 Liter trockener Rotwein
  • 1 Dose Tomatenwürfel (450 ml)
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 3-4 El Tomatenmark
  • 3 große Zwiebeln
  • 5 Schalotten
  • 250 ml Wasser
  • 2 El Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 El Zimt
  • 2 TL gehackten Oregano
  • Pfeffer, Salz
  • 1 Bund glatte Petersilie
Zubereitung

Das Fleisch in 5 cm große Würfel schneiden. In einem großen Schmortopf Öl erhitzen und das Fleisch von allen Seiten braun anbraten. Die Hälfte vom Rotwein angießen, gehackte Tomaten aus der Dose mit dem Saft und das Tomatenmark zufügen. Kochendes Wasser zugießen, Deckel auflegen und auf mittlerer Temperatur ca. 10 Minuten schmoren.

Zwiebeln würfeln und Knoblauch fein hacken. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und beides im Olivenöl glasig dünsten und zu dem Fleisch geben. Mit Zimt, Oregano, frisch gemahlenen Pfeffer und Salz würzen.

Das Stifado zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 1 1/2 Stunden schmoren lassen, bis das Fleisch zart ist, Kurz vor Ende der Garzeit den restlichen Rotwein zufügen, umrühren und noch ca. 10 Minuten köcheln lassen. Vor dem Servieren mit gehackter Petersilie garnieren.

Für Russland tritt an: Soljanka

Zutaten für 4 Kicker
  • 2 l Fleischbrühe
  • 500g Fleisch (z.B. Suppenfleisch, Kasseler, geräucherter Schinken, Frankfurter Würstchen,
  • Hühnerfleisch)
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Salzgurken
  • 100ml Gewürzgurkenflüssigkeit
  • 2 EL Tomatenmark
  • Lorbeerblatt
  • Pfeffer
  • Zitrone
  • Öl
  • 1 EL gehackter Dill
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 Zitrone
  • 100 ml saure Sahne
Zubereitung

Zwiebeln in halbe Ringe schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig braten.

Salzgurken in feine Streifen schneiden und zu den Zwiebeln geben. Das Tomatenmark zufügen und weitere 5 Minuten braten.

Das Fleisch klein schneiden. Die Brühe aufkochen und die angebratene Zwiebeln, Gewürzgurken, Fleisch, Gewürzgurkenflüssigkeit und Lorbeerblatt hinzufügen. 10 Minuten kochen und mit Pfeffer und ggf. noch etwas Salz abschmecken. Dill und Petersilie dazugeben und mit einer Scheibe Zitrone und einem Esslöffel saurer Sahne servieren.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Griechenland : Russland – Stifado : Soljanka

Jürgen 18:00