Auf der Straße der Sieger

alternatives EM-LogoNachdem wir die letzten beiden Wochen Rezepte von allen Teilnehmern der Euro 2008 gepostet haben, werden wir jetzt etwas ruhiger 😉 Naja, man muss sich ja auf das Leben danach „einstellen“. Mit dem Beginn des Viertelfinales wird am jeweils darauffolgenden Tag ein Gericht des Siegers gekocht, wenn es klappt (man bekommt einen ganz anderen Blickwinkel auf die EM … die Holländer gehören zum Beispiel nicht zu unseren Favoriten, kulinarisch gesehen).

Naja, die Gurkentruppe um Jogi Löw, unserem Schönauer Held (bezieht auch er Strom von den Stromrebellen?), hat ja gestern tatsächlich mal sehr gut gespielt und die Portugiesen erstmal dumm dastehen lassen. Als die sich zum Wachwerden geschüttelt hatten und schließlich mitgespielt haben, war es schon zu spät. Bitter für sie. Über’s Turnier gesehen waren sie die bessere Mannschaft. Aber was zählt ist auf’m Platz. Und zwar in den mickerigen 90 Minuten, die nun gerade mal gespielt werden, und in diesen 90 Minuten gestern Abend haben sie versagt. Adeus Portugal!

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auf der Straße der Sieger

Martina 7:22