Gemüse Indisch-Asiatisch

Vegetarisch, unkompliziert und schnell, das waren die entscheidenden Attribute für das heutige Mittagessen. Dazu habe ich das folgende Rezept ein ganz klein wenig abgewandelt und Gemüsebrühe statt Hühnerbrühe eingesetzt, um den Wünschen des vegetarischen Tischgenossen Rechnung zu tragen. Die Okraschoten mussten auch entfallen, da die Gemüsabteilung im Supermarkt gestern Abend doch schon schwer geplündert war. Die fehlende Gemüsemenge haben wir mit einer zusätzlichen Zucchini ersetzt. Das Ergebnis war sehr lecker. Verantwortlich dafür war vor allem die Gewürzmischung aus Piment, Fenchel und Koriander – die Menge hätte sogar noch etwas größer sein dürfen. Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass ein bisschen Joghurt das ganze noch etwas runder machen würde – beim nächsten Mal. Geschmeckt hat es auch so, und es war so schnell alle, dass nicht einmal Zeit für ein Foto geblieben ist. 😉

Zutaten
  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 grüne Paprikaschote
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Tomaten
  • 10 Okraschoten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 1/2 TL Koriander
  • 1/2 TL Fenchelsamen
  • 1/2 TL Piment
  • 1 TL Currypulver oder -paste
  • 2 Safranfäden
  • 1 EL Tomatenmark
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zitrone
  • 2 EL Traubenkernöl
  • 1 EL Nussöl
  • Salz, Pfeffer
  • 75 g Pinienkerne

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zubereitung

Die Okraschoten vom Blütenansatz befreien und in kochendem Essigwasser 3 bis 4 Minuten blanchieren, dann in kaltem Wasser abschrecken.
Die Tomaten entkernen und vierteln. Die Paprikaschoten schälen, Kerne entfernen und in mundgerechte Stücke zerschneiden, ebenso die Auberginen und Zucchini. Die Chilischoten (ggf. entkernen) und den Knoblauch sehr fein hacken.  Safran, Fenchelsamen, Koriander- und Pimentkörner mörsern.
Das Gemüse in einem grossen Topf mit Traubenkern- und Nussöl anbraten, so dass es etwas bräunt. Gewürze, Brühe und Tomatenmark zugeben und bei geschlossenem Deckel 15 Minuten köcheln lassen.
Die Pinienkerne in Traubenkernöl leicht anrösten und dazu geben. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und gemahlener Chili abschmecken. Die gehackte Petersilie untermischen und servieren.

Dazu passt Basmatireis und ein grüner Tee oder ein Glas Weisswein.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gemüse Indisch-Asiatisch

Jürgen 20:51