Kürbis-Hackfleisch-Linsen-Pfanne orientalisch

Der Rest Butternut-Kürbis musste endlich verarbeitet werden, bevor er ein nettes grünweißes Fell bekommt. Für Tags darauf habe ich für ein paar Gäste als Fingerfood gefüllte Yufka-Teigröllchen vor, deswegen dachte ich, ich mache jetzt etwas, das ich im Fall von Resten auch verwerten kann. Also eine Hackfleischpfanne, einmal mit Reis serviert, und was übrig bleibt lässt sich prima in Teigblätter packen und backen. Gedacht, getan. Das Pfannengericht mit Basmatireis serviert ist aromatisch und sättigend, im Yufka-Teig wird es nichts für die Warmduscher sein, denen der Anblick einer Chilischote schon Tränen in die Augen treibt. Aber egal. 🙂

Zutaten
  • 400 g Rinderhackfleisch
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Paprikaschote (Farbe nach Geschmack oder Vorratslage)
  • Kürbisfleisch (Menge nach Hunger)
  • Beluga-Linsen, getrocknet (1/2 Glas oder so)
  • Baharat (arabische Gewürzmischung mit deutlicher Zimtnote)
  • Chilipulver
  • Salz
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung

Die Linsen waschen und mit der dreifachen Menge Wasser aufsetzen. 20 Minuten köcheln lassen. Inzwischen Zwiebeln und Knoblauch würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel- und Knoblauchwürfel kurz anbraten, Hackfleisch dazu geben und krümelig braten. Paprika waschen und putzen, in kleine Würfelchen schneiden, zur Hackfleischmischung geben. Mit mindestens 1 TL Baharat würzen (man kann nach Geschmack noch mehr dazu geben, dann aber am Schluss). Salzen. Tomatenstücke und Tomatenmark dazugeben, etwas Wasser noch und das Ganze jetzt mindestens 1/2 Stunde sanft köcheln lassen. Inzwischen den Kürbis in Würfel schneiden (schälen oder nicht schälen, das ist eine Frage des Kürbis‘) und die Linsen in ein Sieb abgießen. Beides in die Hackfleischsoße geben und weiterköcheln lassen, bis der Kürbis gar ist.

Dazu Basmatireis: Reis waschen und in einem Sieb etwas ruhen lassen, 1 EL Butterschmalz in einem Topf erhitzen, Reis darin unter Rühren etwas anrösten lassen, die 1 1/2-fache Menge Wasser angießen, salzen. Im offenen Topf kochen lassen, bis das Wasser an der Oberfläche verschwunden ist, im geschlossenen Topf noch 10 bis 15 Minuten bei ausgeschalteter Hitze quellen lassen.

Man kann noch etwas weißen Joghurt dazu reichen.

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Kürbis-Hackfleisch-Linsen-Pfanne orientalisch

  1. Ich hab das Rezept für die Mischung mal aufgeschrieben. Die Hackfleisch-Pfann kam auch tags darauf in Yufka-Teig verpackt gut an, wegen der raffinierten Würze. Die Süße vom Kürbis passt einfach sehr gut zusammen mit der Zimtnote des Gewürz‘.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kürbis-Hackfleisch-Linsen-Pfanne orientalisch

Martina 12:01