Spargel mit Ingwergarnelen und Joghurthollandaise

Kein Foto, leider. Insgesamt war ich von dem Rezept allerdings auch nicht zu 100 % begeistert. Die Joghurthollandaise war nicht recht nach meinem Geschmack, das war wohl der Hauptgrund. Dann lieber die Mälzer-Hollandaise und die dann mit Limettesaft aufgehübscht. Hier die Komponenten:

Joghurthollandaise

  • 1 Ei (Kl. M)
  • 3 Eigelb (Kl. M)
  • 2 Tl Limettensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 50 g flüssige Butter
  • 2 El Sahnejoghurt
  • 1 Beet Kresse oder Radieschensprossen

Ingwergarnelen

  • TK-Garnelen (Menge nach Hunger), aufgetaut und ausgenommen
  • 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 1 EL frischer Ingwer, fein gewürfelt
  • 1 EL Butterschmalz oder Olivenöl
  • Limettenabrieb

Zubereitung

Spargel nach Rezept vorbereiten und in den Backofen geben.

1 Ei (Kl. M) mit 3 Eigelb (Kl. M), 2 Tl Limettensaft, 100 ml Wasser (oder Weißwein), Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker in einem Topf verrühren. Bei mittlerer Hitze mit einem Schneebesen zu einer dicklichen Masse aufschlagen.

Dann nach und nach 50 g flüssige Butter unterschlagen und 2 El Sahnejoghurt unterheben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Limettensaft aschmecken.

Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, Ingwer- und Knoblauchwürfel ca. 1 Minute darin anbraten, Garnelen dazugeben und 2 bis 3 Minuten bei starker Hitze garen, vom Feuer ziehen, Limettenabrieb dazugeben, mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Die Garnelen ziehen in der Panne noch weiter gar.

Am Schluss gibt man über die Hollandaise noch Kresse oder Radieschensprossen. Alles zusammen kann man mit Baguette servieren oder mit Salzkartoffeln.

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spargel mit Ingwergarnelen und Joghurthollandaise

Martina 11:13