Vegetarische Spargel-Lasagne

vegetarische Spargel-Lasagne mit Pilzen

Spargelzeit! Trotz des kalten Wetters wächst er nun so langsam in die Höhe. Gestern brachte mir vegetarischer Besuch eine Portion selbst geernteten grünen Spargel mit. Im Gegensatz zur Ernte – die Stangen waren weitgehend frei von holzigen Enden und alle in einer schönen Länge – war die Lagerung dann leider deutlich weniger fachmännisch erfolgt. Den frisch geernteten Spargel in Haushaltspapier einwickeln und in einem Plastikbeutel in das 3-Sterne-Gefrierfach legen ist nicht die richtige Lagermethode! Dadurch war der Spargel mit dem Haushaltspapier eine unlösbare, eisige Verbindung eingegangen, und es war unmöglich diesen unaufgeaut in das kochende Wasser zu geben und zu garen. Statt dessen mussten wir ihn erstmal auftauen lassen. Zeitlich kein Problem, denn es war noch lange hin bis zum Essen. Aber dem Spargel bekam diese Prozedur weniger gut. Nach dem Auftauen war er doch ziemlich weich. Kein Gedanke ihn in einem asiatischen Gericht zu verarbeiten, wo er sich pfannengerührt mit würziger Soße und schönem Biss präsentieren konnte. Und auch als Beilage oder Hauptzutat – z.B. mit Salzkartoffeln und Sauce Hollandaise war er so nicht mehr verwendbar. Was also tun? Die Lösung lieferte dann ein Lasagne-Rezept. Gnädig bedeckten die Lasagneplatten und eine sehr leckere Soße den traurigen Anblick des unfachmännisch verarbeiteten Spargels. 😉 Und da die weiche Konsistenz in der Lasagne eher erwünscht war, ließ sich das Debakel dann doch noch in ein angenehmes kulinarisches Erlebnis verwandeln – denn der Geschmack des Spargels hatte durch die brutale Behandlung zum Glück noch nicht gelitten.

Zutaten
  • 400 g grüner Spargel
  • 250 g Champignons
  • 9 Lasagneplatten
  • 40 g Butter
  • 4 EL Mehl
  • 400 ml Spargel-Kochwasser
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 150 g Schafskäse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Spritzer Zitronensaft
  • Zucker
  • 2 EL Butter
  • 40 g geriebenen Parmesan

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 50 Minuten

Zubereitung

Etwaige holzige Spargelenden abschneiden und die Stangen ggf. im unteren Drittel schälen. Wasser zum Kochen bringen etwas Salz, Zucker, Butter zugeben und die Spargelstangen ca. 8 – 10 Minuten kochen, so dass sie noch deutlichen Biss haben. 400 ml von dem Kochwasser aufheben.

4 EL Butter zerlassen und das Mehl darin anschwitzen bis es goldgelb wird. Zunächst mit 300 ml von dem Spargelsud aufgießen. Den Weißwein dazugeben und so lange köcheln, bis die Masse eindickt. Falls sie zu dick wird mit dem restlichen Spargelwasser auffüllen. Dann den kleingebröckelten Schafskäse in der Soße auflösen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.

Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. In einer Pfanne in etwas Butter 5 Minuten dünsten, salzen und pfeffern.

In eine Auflaufform etwas von der Soße einfüllen und eine Schicht Lasagneplatten einlegen. Die Hälfte der Pilze und des Spargels auflegen und etwas Soße darüber geben. Eine weitere Schicht Lasagneplatten darauf legen und den restlichen Spargel und Pilze einfüllen. Noch einmal mit Soße begießen, mit Lasagneplatten abschließen und die restliche Soße darauf verteilen. Mit dem geriebenen Parmesan bestreuen und zwei EL Butter als Flöckchen darauf verteilen. Die Form mit Alufolie abdecken und im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 30 Minuten garen. Nach 20 Minuten die Alufolie von der Form nehmen, damit der Käse schön bräunen kann.

Dazu passt am besten ein frischer, fruchtiger Weißwein.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vegetarische Spargel-Lasagne

Jürgen 10:08