Saiblingfilet mit Petersilienmayonnaise und Gurkensalat

Sommerküche sollte schnell gehen. Ich hätte keine Lust stundenlang in der Küche zu stehen, zu hacken, rühren und was auch auch immmer bei einem feinen Essen ansteht. Das heisst nicht das Sommerküche nicht ebenso lecker sein kann. Sie sollte abgestimmt sein auf die Temperaturen, frisch und leicht. Das Rezept ist im Original eigentlich mit einer Meeräsche, aber die Saiblingfilets in der Fischtheke sahen wirklich verlockend aus und der Gurkensalat mit einer Petersilien“mayonnaise“, die auch gut zum Fisch passt, einfacher gehts nicht.

Zutaten pro Person
  • 200 gramm Saiblingfilet
  • ½ Landgurke
  • 10 gramm Butterschmalz
  • 1 Eigelb
  • 8 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 3 Stängel glatte Petersilie
  • 75 gramm saure Sahne
  • Pfeffer und Salz
Zubereitung

Die Gurke fein schneiden und salzen. Wasser ziehen lassen und trockentupfen. Das Eigelb mit einem viertel Teelöffel Salz verrühren. Das Olivenöl nach und nach, wie bei einer Mayonnaise unterschlagen.Einen Teelöffel Zitronensaft zugeben. Wenn eine cremige Sauce entsteht die saure Sahne unterheben und die feingehackte Petersilie zugeben. Die Saiblingfilets salzen und pfeffern und zunächst auf der Fleischseite goldbraun rösten, umdrehen und auf der Hautseite fertig braten. Den Fisch auflegen, mit der Mayonnaise nappieren, den Gurkensalat zugeben und bei Bedarf dekorieren.

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Saiblingfilet mit Petersilienmayonnaise und Gurkensalat

Gargantua 19:34