Asiatischer gebratener Reis mit Rinderhack und Gemüse

Das mag ich so an asiatischer Küche: die Rezepte sind meistens recht einfach nachzukochen und sie lassen sich oft sehr leicht variieren. Dieses Gericht ist ein schönes Beispiel dafür, wie leicht man ein Rezept abwandeln kann, um es an den eigenen Geschmack – oder vorhandene Vorräte – anzupassen. Motiviation für meine Abwandlung waren vor allem die Gemüsereste, die mal so langsam verwertet werden mussten, z.B. eine etwas ältere Porreestange, einige Möhren und Paprika. Gefunden habe ich das Rezept bei kochen-mit-liebe.de. Wobei dieses bereits eine Abwandlung des Originalrezeptes „Pfannengerührtes mit Nudeln“, das wiederum ursprünglich aus diesem Kochbuch von Tim Mälzer stammte (was ich jetzt aber nicht überprüft habe ;-)). Da ich Sojasprossen jetzt nicht so sehr mag, keinen Broccoli mehr bekam  und genug anderes Gemüse rumliegen hatte, habe ich die Mengenverhältnisse zugunsten von Porree, Karotten  und Paprika abgewandelt. Da ich nur zwei Portionen kochen wollte, habe ich auch die Soßenmenge etwas reduziert. Das Ergebnis ist ein sehr pikantes, mittelscharfes Wok-Gericht. Und es geht obendrein auch sehr schnell, vor allem wenn man noch gekochten Reis vom Vortag übrig hat. Daher ist das auch gleich mein Dezember-Beitrag für Cucina Rapida.

Gebratener Reis mit Rinderhack und Gemüse im Wok

Gebratener Reis mit Rinderhack und Gemüse im Wok

Zutaten
  • 175 g Rinderhack
  • 2 Tassen gekochter Reis
  • 125 gr. Sojasprossen
  • 125 g Möhren
  • 1 rote Paprikaschote (ich habe Spitzpaprika aus Spanien genommen, die sind um diese Jahreszeit am aromatischsten)
  • 1 Stange Porree
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Broccoli
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote
  • 8 EL Sojasoße
  • 2 EL brauner Zucker
  • 4 EL neutrales Öl (ich nehme am liebsten Erdnussöl)

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 25 Minuten (35 Minuten wenn man noch Reis kochen muss)

Zutaten für gebratenen Reis mit Rinderhack und Gemüse

Zutaten für gebratenen Reis mit Rinderhack und Gemüse

Wer keinen gekochten Reis vom Vortag hat, setzt als erstes den Reis auf (dauert ca. 15 Minuten bis er fertig ist). Jetzt kann man mit dem Gemüse schnippeln anfangen. Wer den ursprünglich vorgesehenen Broccoli reintun möchte, zerteilt ihn in kleine Röschen und schneidet die dicken Stiele in dünne Streifen. Anschließend 2 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, abschrecken und beiseite stellen. Porree in Ringe, Paprika in Streifen, die Zwiebel in halbe Scheiben und die Möhren schräg in dünne Scheiben schneiden.

Die Chilischote fein hacken (ggf. die Kerne entfernen, wenn man es nicht so scharf mag). Den Knoblauch in hauchdünne Scheiben schneiden und alles zusammen mit der Sojasoße und dem Zucker gründlich verrühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.

Den Wok auf großer Flamme erhitzen, bis er sehr heiß ist und das Rinderhackfleisch  darin scharf anbraten. Das Hack aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Jetzt Zwiebeln, Paprika, Porree und Möhren in den Wok geben und 2 Minuten pfannenrühren. Dann käme der Broccoli rein und man rührt noch drei Minuten weiter. Das Gemüse ist jetzt noch schön knackig, aber nicht mehr zu fest (vor allem bei den Möhren stört es mich, wenn sie noch zu sehr „al dente“ sind).

Asiatischer gebratener Reis mit Rinderhack und Gemüse

Asiatischer gebratener Reis mit Rinderhack und Gemüse

Anschließend die Soße darüber gießen und kurz aufkochen lassen. Hackfleisch und Reis zugeben und alles noch einmal für zwei Minuten pfannenrühren. Dabei alle Reisklumpen gut zerteilen, so dass alles gleichmäßig mit der Soße in Verbindung kommt. Sofort heiß servieren. Zum Nachwürzen kann man noch etwas Sojasoße mit Chili und Knoblauch (aber ohne Zucker) auf den Tisch stellen.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Asiatischer gebratener Reis mit Rinderhack und Gemüse

  1. Pingback: Cucina rapida im Dezember 2010 - Zusammenfassung und Neujahrswünsche | Artikel | Rezepte mit Bildern für die anspruchsvolle Hobbyküche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Asiatischer gebratener Reis mit Rinderhack und Gemüse

Jürgen 10:49