Deftiges Paprika-Würstchen-Gulasch

Deftiges Würstchengulasch "Balkan-Style"

Deftiges Würstchengulasch "Balkan-Style"

Also manchmal wirkt Werbung ja doch bei mir. 😉 Meistens kriege ich von der Werbung im Fernsehen nichts mit, weil ich die Werbepausen gerne für andere Aktivitäten nutze. Diese Tage habe ich dann aber eine Werbung für irgendein ***-Fix für Würstchengulasch gesehen. Und irgendwie bekam ich Lust eines zu kochen. Natürlich ohne diese Fix-Fertigmischung. Diese Mischungen gefallen mir weder von der Würzung her, noch mag ich die unnützen Geschmacksverstärker, Aromen etc. darin. In meiner Rezeptesammlung befindet sich ein Rezept für Balkangulasch (hab ich das eigentlich schon verbloggt?) und beim Googlen fand ich diverse Rezeptvorschläge. Letztendlich habe ich dann mein Balkangulasch mit einem Würstchengulaschrezept gekreuzt. Das Ergebnis war richtig lecker. Ich habe es mit einer ganzen Chilischote mit Kernen recht scharf gemacht. Wer das nicht verträgt oder für Kinder kocht, macht entweder die Kerne raus oder läßt die Chili ganz weg und anstelle des Rotweins kann man dann auch Gemüsebrühe und einen Schuss Balsamico nehmen. Dann ist es ein sehr mildes Gericht, das seine Schärfe praktisch nur noch vom Pfeffer bekommt, aber trotzdem sehr lecker schmeckt.

Zutaten
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 1 grüne Paprikaschote
  • 1 – 2 frische Chilischote (je nach Schärfe)
  • 2 Dosen gehackte Tomaten (à 400 g)
  • 400 g Frankfurter oder Wiener Würstchen (Fleischwurst geht auch)
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL frische Minze
  • 3 Blätter Lorbeer
  • 1 EL edelsüßer Paprika
  • 125 ml kräftiger Rotwein
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2 TL frischer Thymian (oder 3 TL getrockneter)
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 1 TL Zucker
  • Salz
  • Pfeffer

Portionen: 4
Zubereitungszeit: 35 Minuten

Zubereitung

Die Würste in ca 2 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebeln in grobe Würfel schneiden, den Knoblauch fein hacken. Die Paprika waschen, Strunk und Kerne entfernen und in nicht zu kleine Stücke schneiden. In einer großen Pfanne mit Deckel die Wurststücke anbraten, bis sie anfängen zu braünen. Dann die Zwiebeln zugeben und diese glasig dünsten. Paprikastücke und Knoblauch zugeben und eine Minute weiterbraten. Mit dem Paprikapulver bestäuben, kurz durchrühren und mit dem Rotwein ablöschen. Zwei bis drei Minuten einköcheln lassen und dann die gehackten Tomaten und das Tomatenmark zugeben. Die Minze fein hacken, die Thymianblättchen von den Stängeln streifen und die Chili sehr fein hacken. Zusammen mit den Lorbeerblättern, Zucker, Salz und Pfeffer zu dem Würstchengulasch geben. Mit aufgelegtem Deckel 20 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Wenn die Soße noch zu dünn ist, kann man noch etwas Tomatenmark zugeben. Die Lorbeerblätter entfernen und mit Salz, Pfeffer, Zucker und ggf. etwas gemahlener Chili pikant abschmecken. Die gehackte Petersilie untermischen und gleich servieren.

Dazu passen am besten Nudeln (z.B. kleine Hörnchennudeln) oder Reis; Salzkartoffeln oder Kartoffelbrei gehen aber auch.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Deftiges Paprika-Würstchen-Gulasch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deftiges Paprika-Würstchen-Gulasch

Jürgen 12:29