Orientalischer Reis mit Minze-Joghurt-Dip

Orientalischer Reis mit Minze-Joghurt-DipFür den gestrigen, gemeinsamen Kochabend hatten wir diesesmal arabische/orientalische Küche als Motto gewählt. Neben den bereits erprobten Gerichten, wie den Marokkanischen Fleischbällchen (diesmal allerdings mit Rindfleisch statt mit Lamm) und der Hähnchen-Tagine gab es einen sehr leckeren orientalischen Reis und dazu einen Minze-Joghurt-Dip (das Rezept habe ich übrigens bei lecker.de gefunden). Bei uns war der Reis eher als Beilage gedacht. Dann reicht die Menge für sechs bis acht Personen. Aber er ist auch gut als Hauptgericht (nicht nur) für Vegetarier geeignet (Veganer brauchen nur einen Ersatz für den Joghurt zu finden, dann ist das auch sie ein schönes Gericht). Dann reicht die Menge für ca. 3 Personen. Wir haben den Reis mit Weißkohl gemacht. Der hat gegenüber Spitzkohl allerdings den Nachteil, dass ein normal großer Weißkohlkopf eigentlich zuviel ist – ein halber Kopf ist völlig ausreichend. Man sollte sich daher schon vorab eine Verwendung für die zweite Hälfte überlegen. Ach ja, und bitte auf jeden Falle nur frische Minze nehmen. Mit getrockneter wird das eher nichts.

Auf dem Foto sieht man den Reis leider nicht so gut  – da alle schon ziemlich hungrig waren, musste das Fotografieren schnell gehen ;-). Er befindet sich in dem zweiten Topf von oben – direkt über der Schüssel mit dem Minze-Joghurt-Dip

Zutaten
  •  1/2 Bund frische Minze
  • 300 g Vollmilch-Joghurt (am besten den türkischen)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g getrocknete Aprikosen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Öl
  • 200 g Basmati-Reis
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 150 g rote Linsen
  • 1 Spitzkohl oder kleiner Weißkohl (ca. 600 g)
  • 4 EL Pistazienkerne
  • 1/2 TL Zimt

Portionen: 3 – 4 (als Hauptgericht), bzw. 6 – 8 (als Beilage)
Zubereitungszeit: 35 Minuten

Zubereitung

Die Minze waschen trocken schütteln und sehr fein schneiden – einige Blättchen als Dekoration aufheben und unter den Joghurt rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zugedeckt 30 Minuten ziehen lassen.

Die getrockneten Aprikosen abspülen und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen, längs halbieren und dann ebenfalls längs in feine Spalten schneiden. Den Knoblauch schälen und sehr fein hacken.

Zwei Esslöffel Öl im Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Reis und Aprikosen zugeben und auf mittlerer Flamme unter Rühren zwei bis drei Minuten andünsten. Mit der Gemüsebrühe aufgießen, aufkochen lassen und zugedeckt bei schwacher Hitze 5 Minuten quellen lassen. Die Linsen abspülen, zugeben und zugedeckt weitere 10 Minuten quellen lassen. Dabei ab und zu durchrühren.

In der Zwischenzeit den Spitzkohl bzw. Weißkohl putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Das restliche Öl in einer großen Pfanne erhitzen und den Kohl darin unter Wenden kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und unter den Reis heben. Das ganze weitere ca. 5 Minuten garen. Die Pistazien grob hacken und gegen Ende der Garzeit unterheben. Den Reis mit Salz, Pfeffer und Zimt abschmecken, mit der restlichen Minze garnieren und mit dem Minze-Joghurt-Dip servieren.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare zu “Orientalischer Reis mit Minze-Joghurt-Dip

  1. Pingback: Arabisches Ofengemüse mit Sesam und Joghurt-Dips - Lotta - kochende Leidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Orientalischer Reis mit Minze-Joghurt-Dip

Jürgen 13:42