Kartoffel-Curry mit Zuckerschoten und Minz-Joghurt

Foto: Kartoffecurry mit Zuckerschoten und Minz-Joghurt

Kartoffecurry mit Zuckerschoten und Minz-Joghurt

Je heißer es draußen und natürlich auch in den Räumen wird, umso weniger Lust habe ich darauf, längere Zeit am Herd zu stehen. Und allzu schwer sollte das Essen bitte auch nicht sein. Gerne aber würzig und/oder frisch. Alles Anforderungen, die dieses Kartoffelcurry bestens erfüllt. Asiatisch-pikant gewürzt, mit knackigem Gemüse und einem frischen Minz-Joghurt ist das genau das richtige für das schwül-heiße Sommerwetter. Und wie üblich bei Wok-Gerichten hält sich die Kochdauer in Grenzen. Mehr als 20 Minuten muss man nicht am Herd schwitzen. 😉

Ach ja, wem vegetarisch nicht reicht und wer es lieber vegan mag: einfach den herkömmlichen Joghurt durch Sojajoghurt ersetzen und die Milch weglassen.

Zutaten
  • 400 g Kartoffeln
  • 150 g Zuckerschoten
  • 125 g Möhren
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück (ca. 1 cm) Ingwer
  • 2-3 Kaffir-Limonen-Blätter
  • 2 EL Öl
  • 2 EL gelbe Currypaste
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 ml cremige Kokosmilch
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 2-3 Stiele frische Minze
  • 150 g griechischer Joghurt mit 10 % Fett (oder normalen Vollmilchjoghurt, dann aber die Milch weglassen)
  • 2-3 EL Milch
  • 1 Prise Zucker

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 35 Minuten

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Würfel (ca. 2 cm) schneiden. Die Zuckerschoten putzen, waschen und schräg halbieren. Die Möhren schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Lauchzwiebeln putzen und in dicke Ringe schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und sehr fein hacken. Die Kaffir-Limonenblätter waschen und abtrocknen.

Das Öl im Wok erhitzen. Die Kartoffeln hineingeben und 3 Minuten braten. Dann Möhren, Ingwer, Knoblauch, 3/4 der Lauchzwiebeln und die Kaffir-Limonenblätter zugeben. Unter Pfannenrühren weitere 3 Minuten andünsten. Das Gemüse etwas zur Seite schieben, einige Tropfen Öl in die Mitte gießen und die Currypaste in den Wok geben. Eine Minute braten und dabei gut verrühren. Kokosmilch und Gemüsebrühe aufgießen, alles gründlich durchmischen, aufkochen lassen und zugedeckt ca. 15 Minuten auf kleiner Flamme garen. Nach 12 Minuten die Zuckerschoten dazugeben.

In der Zwischenzeit die Minze waschen, gut trocken schütteln und die Blätter in sehr feine Streifen schneiden. Joghurt und Milch glatt rühren. Die Minze hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Kartoffelcurry mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken, in eine Schüssel geben und mit den restlichen Lauchzwiebeln bestreut servieren. Den Minzjoghurt in einem Schälchen dazu reichen.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kartoffel-Curry mit Zuckerschoten und Minz-Joghurt

Jürgen 12:49