Rindergeschnetzeltes mit grünem Spargel und Estragonsoße

Foto Rindergeschnetzeltes mit grünem Spargel und Estragonsoße

Rindergeschnetzeltes mit grünem Spargel und Estragonsoße

Zur Feier des Tages (und weil Rumpsteak gerade im Angebot war) gab es heute Rindergeschnetzeltes mir frischem Spargel und Estragon direkt aus dem Garten. Gefunden habe ich das Rezept bei eatsmarter.de. Hatte ich schon erwähnt was das für eine schöne Webseite rund ums Thema „Essen“ ist? Das Rezept ist nicht nur einfach, sondern auch superschnell gemacht. Ich war nach weniger als einer halben Stunde fertig. Ich weiß gar nicht, wieso bei eatsmarter.de eine Kochzeit von 40 Minuten angegeben ist.

Im Original kommt Sojacreme in die Soße. Da ich die nicht mag und dementsprechend auch nicht im Hause habe, kam Créme fraîche hinein. Zusammen mit dem Weißwein und dem Bratensatz ergibt das eine sehr leckere Soße. Und beim nächsten Mal versuche ich dann noch an die Pistazienkerne zu denken. Die lagen nämlich nach dem Essen noch immer eingepackt in ihrer Tüte auf dem Küchentisch. 😉 Als Beilage gab es Bandnudeln. Kartoffelbrei kann ich mir aber auch gut dazu vorstellen. Bei eatsmarter.de wird Apfel-Selleriepüree empfohlen, aber das gefiel mir jetzt so gar nicht.

Zutaten
  • 400 g grüner Spargel
  • 1 große Zwiebel (möglichst eine rote oder weiße)
  • 250 g mageres Rindfleisch (z.B. Filet oder Rumpsteak)
  • 20 g Pistazienkerne
  • 3 Stängel Estragon
  • 2-3 EL neutrales Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Zucker
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 125 ml Hühnerbrühe
  • 200 g Créme fraîche

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zubereitung

Den Spargel ggf. mit dem Sparschäler im unteren Drittel schälen, Stielenden abschneiden und die Stangen in 3-4 cm lange Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen, halbieren  und in Scheiben schneiden. Das Rindfleisch in sehr dünne Streifen (ca. 1/2 cm dick) schneiden, salzen, pfeffern und mit dem Zucker bestreuen.

Jetzt sollte man das Wasser für die Nudeln aufsetzen und diese al dente kochen  (das dauert je nach Sorte 6-12 Minuten)

Den Estragon waschen, gut abtrocknen, Blätter abzupfen und grob hacken. Die Pistazienkerne ebenfalls grob hacken.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin bei starker Hitze von allen Seiten scharf anbraten. Fleisch  herausnehmen und beiseitestellen.

Eventuell noch einen Esslöffel Öl in die Pfanne geben. Die Spargel- und Zwiebelstücke hineingeben und 3 Minuten unter ständigem Rühren braten. Die gehackten Pistazien dazugeben und kurz weiterbraten. Mit dem Weißwein ablöschen und die Flüssigkeit fast vollständig verkochen lassen. Hühnerbrühe angießen, Créme fraîche einrühren und die Soße kurz aufkochen lassen.

Die Hitze reduzieren und die Soße ca. 4 Minuten einkochen lassen bis sie eine cremige Konsistenz bekommt. Das Fleisch hineingeben und gut eine Minute darin erwärmen. Dann den gehackten Estragon zugeben, kurz durchrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly

3 Kommentare zu “Rindergeschnetzeltes mit grünem Spargel und Estragonsoße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rindergeschnetzeltes mit grünem Spargel und Estragonsoße

Jürgen 19:26