Asiatischer Tomatensalat – als Beilage zu mariniertem Lachsfilet

Foto: Scharfer asiatischer Tomatensalat zu marinierten Lachsfilet

Scharfer asiatischer Tomatensalat zu marinierten Lachsfilet

Freitag = Fischtag. Ne, eigentlich nicht bei mir. Es ist eher so, dass es Tage gibt, an denen ich in der Regel keinen Fisch mache, vor allem der Sonntag und der Montag gehören dazu, da ich Fisch schon ganz gerne frisch habe und ihn gleich am Tag des Einkaufs verarbeite – Sonntags schwierig und Montags weiß ich halt nicht, ob der so ganz frisch geliefert wurde.

Nun, diesen Freitag hatte ich Appetit auf Fisch, aber irgendwie keinen Plan, was ich genau kochen wollte. Der gut gemeinte Ratschlag per ICQ: „Lass dich doch mal beim Einkaufen inspieren.“. Na gut, warum nicht. Also ging ich mit einer vagen Idee einkaufen. Aber irgendwie ist das mit der Inspiration so eine Sache. Sie wollte sich partout nicht einstellen. Und so stand ich minutenlang grübelnd vor der Fischtheke im Supermarkt, ohne dass sich eine zündende Idee einstellte. Auch die Fischverkäuferin war mir keine Hilfe.  Zu guter Letzt beschloss ich, ein fertig mariniertes Lachsfilet zu nehmen – asiatisch gewürzt mit Ingwer, Knoblauch und Zitronengras. Das sah recht appetitlich aus. Dazu Basmatireis… ja, das sollte gehen.

Auf dem Heimweg kamen mir dann aber doch leichte Zweifel, ob das eine gute Wahl war. Denn das Fischfilet würde sicher keine ordentliche Soße liefern und dann wäre es mit dem Reis eine recht trockene Angelegenheit. Also nochmal zurück zu ICQ… vielleicht bekam ich ja noch einen guten Tipp. Der Vorschlag einen Tomatensalat dazu zu machen, fand ich zuerst … uhm… ungewöhnlich ;-). Aber dann überzeugte mich die Idee schließlich doch und so probierte ich diesen indochinesisch gewürzten Tomatensalat. Tatsächlich passte er gut zu dem Fisch. Dessen Würzung fand ich doch eher etwas enttäuschend, aber die Marinade vom Salat peppte das Ganze auf. Und auch der Reis blieb damit keineswegs eine trockene Angelegenheit.

Der Salat ist sehr frisch und würzig und die Tomaten kommen  gut zu Geltung. Wichtig ist, dass man wirklich aromatische nimmt. Auf keinen Fall diese geschmacksneutralen Gewächshaustomaten. Diesen erfrischenden Salat kann ich mir auch sehr gut für den nächsten Grillabend vorstellen. Für die Luschen werde ich dann aber wohl nur eine halbe Chilischote nehmen. 😉

Zutaten
  • 250 g Dattel- oder Coktailtomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1-2 Limetten
  • 1 EL Fischsoße
  • 1/2 TL brauner Zucker
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Msp. Garnelenpaste
  • 1 Stängel Koriander
Fisch
  • 2 asiatisch marinierte Lachsfilets

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 20 Minuten (der Salat ist schon in 10 Minuten fertig und muss nicht lange durchziehen)

Zubereitung
Foto: Asiatisch mariniertes Lachsfilet

Asiatisch mariniertes Lachsfilet

Die Tomaten waschen und halbieren oder vierteln.  Den Knoblauch schälen und grob hacken. Die Chilischote der Länge nach aufschlitzen, entkernen und fein hacken. Knoblauch, Chili, Garnelenpaste und Zucker in den Mörser geben und schön fein verreiben. Die Limette auspressen und den Saft zusammen mit der Fischsoße in den Mörser geben und nochmal durchmischen€. Da meine Limetten nicht allzu viel Saft hatten, habe ich noch eine zweite dazu genommen. Die Tomatenstücke zugeben und leicht mit dem Stößel andrücken, damit sie etwas weicher werden. Sie dürfen aber auf keinen Fall zermatscht werden! Den Koriander waschen, gut abtrocknen und die Blätter grob hacken, die Stiele sehr fein hacken.Beides zum Tomatensalat geben und diesen gut durchmischen.

Den Lachs in der Grillpfanne auf beiden Seiten jeweils 3 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Zusammen mit dem Tomatensalat und Basmatireis servieren.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

5 Kommentare zu “Asiatischer Tomatensalat – als Beilage zu mariniertem Lachsfilet

  1. Die Luschen bestätigen: Der Salat ist sehr gut.
    Den Rest werden die sogennanten „Luschen“ das nächste mal persönlich klären…..;-)

  2. Das „Dressing“ der Tomaten ist doch fast das Selbe wie für einen thailändischen Rindfleischsalat, oder? Auf jeden Fall läuft mir bei den Fotos das Wasser im Mund zusammen, super Rezept, sehr gesund und ob es lecker ist, werde ich spätestens am Wochenende wissen. Danke!! Frank 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Menzi & Josch Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Asiatischer Tomatensalat – als Beilage zu mariniertem Lachsfilet

Jürgen 10:58