Hühnchen-Spargel-Frikadellen mit Koriander-Frischkäse, Poulet-Spargel-Tätschli

Poulet-Spargel-Tätschli

 

Von diesen kleinen Teilchen war ich von Anfang an sehr angetan. Ich hatte die Poulet-Spargel-Tätschli im Maiheft von Saisonküche gesehen. Es war Hühnchenhackfleisch mit Spargel, Peperoni, Zwiebel und Curry gewürzt. Alles schon Zutaten, die eine Mehrfachhochzeit feiern können. Hatte ich jemals Hühnchenhackfleisch gemacht? Nicht, dass ich mich erinnere. Aber es geht mit dem Fleischwolf. Wobei ich beim nächsten Mal das Hühnchenfleisch nur hacken würde, das macht die Sache einfacher. Das Ergebnis sind sauleckere Tätschli (Frikadellen) und ich danke Saisonküche aus der Schweiz für dieses leckere Rezept!

 Zutaten
  • 300 Hühnchenfleisch
  • 200 g dünne Spargel
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Peperoni
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 3 Esslöffel Paniermehl
  • 1 Esslöffel Currypulver
  • 1/2 Ei
  • 2 Esslöffel Frischkäse
  • 1-2 Esslöffel Milch
  • 2 Stängel Koriander
  • Pfeffer und Salz

 

Zubereitung

Von den Spargeln die Köpfe abschneiden. Die Spargelstiele in sehr kleine Scheiben schneiden. Die Zwiebel hacken. Die Peperoni halbieren, die Kerne herausschneiden und die Peperoni fein hacken. Alle Zutaten in der Pfanne 5 Minuten anrösten. Das Hühnchenfleisch durch einen Fleischwolf drehen. 1/2 Ei untermischen. Das Currypulver zugeben, Paniermehl zugeben und alles durchmischen. Zum Schluss die angebratenen Zutaten untermischen. Aus der Fleischmasse mit feuchten Händen Tätschli, das ist die Schweizer Bezeichnung für Frikadellen, formen. Die Spargelspitzen auflegen und eindrücken. In den Backofen geben und bei 200 °C 15-20 Minuten backen.

Für den Koriander-Frischkäse: Koriander fein hacken, unter den Frischkäse heben und bei Bedarf mit etwas Milch cremig rühren.

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.
Print Friendly, PDF & Email

5 Kommentare zu “Hühnchen-Spargel-Frikadellen mit Koriander-Frischkäse, Poulet-Spargel-Tätschli

  1. Das ist Frischkäse mit Koriander, und nicht Frischkäse mit Peffer und Salz;-). Aber im Ernst: der Frischkäse wurde extra nicht weiter gewürtzt. Es sollte eine frische Textur zu den sehr intensiven Tätschli sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hühnchen-Spargel-Frikadellen mit Koriander-Frischkäse, Poulet-Spargel-Tätschli

Gargantua 19:23