Schwarze Nudeln mit Spargel, geschmolzenen Tomaten und Crevetten

schwarze Nudeln mit Spargel und Crevetten

schwarze Nudeln mit Spargel und Crevetten

Für schwarze Nudeln findet Google immerhin 62.000 Rezepte. Hätte ich nicht gedacht. Wobei ich die Bezeichnung Sepianudeln bevorzuge. Die Nudeln sind zwar nicht vom Tintenfisch, aber von dessen Tinte gefärbt. Bei meiner Nudel immerhin 0,86% Tinte, klingt wenig, aber wer schon mal einen frischen Tintenfisch gefangen und ausgenommen hat, weiss wie das Zeug färbt. Ich weiss wovon ich rede. Tintenfische werden zumindest in Griechenland nachts gefangen mit einer Laterne am Boot, nicht wegen des Weges sondern weil das Licht die kleinen Tintenteufel magisch anzieht.  Sepianudeln schmecken schon ein bisschen nach Meer, deshalb auch die Crevetten im Rezept damit die Nudeln nicht ganz allein sind. Viel Spass beim Nachkochen, das geht wirklich schnell.

Zutaten pro Person
  • 80 g schwarze Nudeln, auch Sepianudeln genannt
  • ½ rote Paprika
  • 4 Stangen weisser Spargel
  • 4 Rispentomaten
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Einige Stängel glatte Petersilie
  • 2 Peperoni, ich hatte eine Rote und eine Gelbe
  • Zwei Esslöffel Sojasauce
  • 50 g Crevetten, gekocht und geschält
  • etwas geraspelter Parmesan
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung

Paprika waschen, trockentupfen und rüsten. Unter dem Grill 8 Minuten grillen, bis die Haut sich löst. Anschliessend mit einem nassen Tuch abdecken , ruhen lassen  und dann die Haut abziehen. Spargel schälen und in gesalzenem Wasser bissfest garen. Tomaten waschen, abtrocknen und vierteln. Im erhitzten Olivenöl aufschmelzen lassen und mit Sojasauce abschmecken. Peperoni halbieren, die Kerne entfernen und zu den gescholzenen Tomaten geben. Petersilie waschen und abtrocknen, die Blätter abschneiden. Sepianudeln in reichlich Salzwasser garen, Kochzeit vom Hersteller abhängig. Ca. 8-10 Minuten. Die Crevetten in den aufgeschmolzenen Tomaten erwärmen.  Nudeln abgiessen  mit den anderen Zutaten vermischen, mit reichlich Petersilie durchmischen und Parmesan darüber raspeln.

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.
Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schwarze Nudeln mit Spargel, geschmolzenen Tomaten und Crevetten

Gargantua 15:56