Gänsekeulen mit Orangen-Rotwein-Soße

Foto: Gänsekeulen mit Orangensoße, Rotkohl, Kartoffelklößen

Gänsekeulen mit Orangensoße, Rotkohl, Kartoffelklößen

Der Winter ist fast vorbei, da wird es Zeit, dass ich endlich dieses leckere Rezept mit Gans verblogge.  Denn ein Gänsebraten passt nicht nur zu St. Martin oder an Weihnachten aber es ist meiner Meinung nach ein typisches Winteressen. Eine ganze Gans ist für kleinere Haushalte doch eher zu üppig, daher habe ich das Rezept mit Gänsekeulen gemacht. So kann man prima genau die Zahl an Portionen kochen, die man braucht.

Zutaten
  • 4 Gänsekeulen
  • 5 EL Öl zum Anbraten
  • 50 g Tomatenmark
  • 1 Apfel
  • 2 Orangen
  • 200 ml Rotwein Nach belieben
  • 400 ml Wasser
  • Prise Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Beifuß
  • 1 TL Majoran
  • 1 Teelöffel Pfefferkörner
  • 4 Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeerblatt
  • 100 g Möhren
  • 100 g Sellerie
  • 100 g Zwiebel
  • 100 g Petersilienwurzel
  • 100 g Lauch

Portionen: 4
Zubereitungszeit: 2,5 Stunden

Zubereitung

Zuerst das Wurzelgemüse und den Apfel waschen und in grobe Würfel schneiden. In einer großen Pfanne 3 EL Öl erhitzen und das Gemüse – ohne Lauch und Äpfel – darin kräftig anbraten. Sobald das Gemüse eine goldbraune Farbe hat, das Tomatenmark, die Apfelstücke und den Lauch dazu geben. Alles weiter anrösten und das Salz und die Gewürze zugeben. Nach etwa 5 Minuten  mit dem Rotwein ablöschen und diesen 2 Minuten verkochen lassen. Dann den Orangensaftund etwas  Wasser zugeben, kurz aufkochen lassen und in eine feuerfeste Form geben.
Die gewaschenen Gänsekeulen mit der Hautseite auf den Soßenansatz legen und mit Salz, Pfeffer und Beifuß würzen.
Die Keulen für ca. 1,5 Stunden bei 160° Umluft (Gas Stufe 3) in den Backofen schieben. Nach der Garzeit werden die Keulen gewendet und kommen nochmal für 10 bis 20 Minuten (je nach Ofen) bei Oberhitze zurück in den Backofen, bis eine goldgelbe Kruste entstanden ist.
Sobald die Keulen fertig sind, diese herausnehmen und warm, bis die Soße fertig ist.

Für die Soße

Das Gemüse mit der Soße in ein Passiersieb geben und gründlich passieren. Noch einmal kurz aufkochen lassen abschmecken und gegebenenfalls mit etwas Speisestärke abbinden. Die Gänsekeulen auf vorgewärmten Tellern anrichten und servieren.

Als Beilage gibt es Apfelrotkohl und Kartoffelklöße.

Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gänsekeulen mit Orangen-Rotwein-Soße

Jürgen 16:44