Mein Weihnachtsmenü, zusammengestellt aus den Rezepten der (digi)Lotta

Die Idee hatte Uwe von Highfoodality. Aus den Rezepten des eigenen Blogs sollte man ein Weihnachtsmenu zusammenstellen. Das ist schon originell, denn wer kocht schon, gerade in den Wochen vor Weihnachten, so richtig mit Schnickschnack und aufwendig.Vielleicht ausgenommen die Martinsgans, aber die ist ja schon verdaut. Ich starte mit Avacado-Terrine mit zweierlei Meeresfrüchten in Chiliöl. Das sind alles Zutaten, die überall verfügbar sind, Flusskrebsschwänze gibt’s mittlerweile bei Aldi und Garnelen sind auch in jedem Supermarkt, auch ohne Fischtheke, zu kaufen. Die Avocado-Terrine und die Meeresfrüchte in Chiliöl lassen sich am Tag zuvor vorbereiten. Darf Wild fehlen an Weihnachten? Weiterlesen

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.

Hotel & Gasthaus Bayrischer Hof in Kelkheim-Fischbach

Gestern war mal wieder Taunuswanderung angesagt. Da wenig attraktives Novemberwetter vorhergesagt worden war – es sollte trübe, neblig, (nass-)kalt und windig werden -, hatten wir uns für eine kleine Tour entschieden. Es ging nach Fischbach (ein Ortsteil von Kelkheim). Eine schöne Strecke mit viel Wald. Leicht durchgefroren durch den sehr unangenehmen, kalten Wind, der vor allem auf dem letzten Stück, wo es nur noch über freies Feld ging, heftig blies, kamen wir zur Mittagszeit an unserem Ziel an. Zwei Gaststätten standen zur Auswahl. Zum einen das einfache aber bereits erprobte Zum Löwen. Oder, als Alternative, das rustikale 3-Sterne-Hotel Bayrischer Hof. Dort kamen wir zuerst vorbei und warfen einen Blick auf die Speisekarte. Die las sich gut, aber das Preisniveau liegt ca. 30% höher als im Löwen. Also sind wir erst noch dorthin gestiefelt und haben ebenfalls einen Blick auf die Karte geworfen. Mich sprach das aber irgendwie alles nicht so richtig an und so einigten wir uns nach kurzer Beratschlagung, doch den Bayrischen Hof auszuprobieren.

Weiterlesen

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.

Schmorgans

Foto: ©pixelio/Boscolo
Gans, äh, ganz einfach, aber sensationell gut gelingt die Zubereitung von Gans per Niedrigtemperatur. Unsere Gans war ein freilaufendes Tier aus dem Odenwald. Ob Hessin oder Nordbadenerin, ließ sich auf die Schnelle nicht herausbekommen. Mit Hals und einem Haufen Fett wog das liebe Tier fast exakt 4,5 kg und damit 1,5 kg mehr als der Kater, der trotzdem sehr interessiert war.

Weiterlesen

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …

Gaststätte „Zum Taunus“ – Zeitreise in die 70er Jahre

Eine Wanderung mir einer größeren Gruppe will gut vorbereitet sein. Dazu gehört nicht nur, dass man die Strecke  vorher einmal abläuft, vor allem das Lokal, in dem die hungrige Meute nach langem Marsch einfallen wird, muss getestet werden. Klar, dass es keine Sterneküche sein muss, aber auch das andere Extrem wollen wir doch ganz gerne vermeiden. Und so sind wir gestern zu Zweit von Idstein nach Heftrich gelaufen, wo wir in der Gaststätte „Zum Taunus“ eingekehrt sind. Das Lokal war um die Mittagszeit gut besucht, aber auch ohne Reservierung fanden wir noch einen Tisch.

Weiterlesen

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.

Gaststätte „Zum Taunus“ – Zeitreise in die 70er Jahre

Jürgen 9:48