Huhn süss-sauer (Chien Chua Ngot)

Ich erlebe es immer wieder: Kaum schlage ich vor asiatisch zu kochen, da kommt bei manchen -noch bevor ich das Rezept genannt habe – reflexartig ein „aber nicht so scharf“. Okay, für diese Zielgruppe ist das hier ganz hervorragend geeignet. Dieses Gericht ist garantiert kein bisschen scharf, sondern ganz mild und eben nur süss und sauer.  Trotzdem lecker und darüber hinaus auch ganz schnell zubereitet. 25 Minuten und das Essen steht auf dem Tisch. Und wer es noch milder mag, der möge sich bitte im Supermarkt beim Babybrei bedienen. 😉

Huhn süß-sauer

Huhn süß-sauer

Zutaten
Soße
  • 2 EL Weissweinessig
  • 2 EL Sojasoße
  • 2 EL brauner  Zucker
  • 1 EL Austernsoße
  • 1 TL Sesamöl
  • 2 EL Maisstärke
  • 250 ml Wasser
Und sonst
  • 1 Tomate
  • 300 g Hähnchenbrustfilet
  • 1-cm-Stück Ingwer
  • 3 EL neutrales Öl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehen
  • 1 Möhren
  • 15 Perlzwiebeln aus dem Glas
  • 2  Frühlingszwiebeln
  • 1/2 Salatgurke

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zubereitung

Alle Zutaten für die Soße gut miteinander verrühren. Die Tomate wüfeln, Zwiebel in halbe Ringe und Möhre in feine Streifen schneiden. Das Hühnerbrustfilet in mundgerechte Würfel schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Perlzwiebeln halbieren, Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden. Gurke schälen, Kerne mit einem Löffel auskratzen, in mittelgroße Würfel schneiden.

2 EL Öl in einem Wok oder einer grossen Pfanne erhitzen, Hühnerfleisch darin pfannenrühren, bis es gar ist (ca. 5 Minuten). Aus dem Wok nehmen und beiseite stellen. Das restliche Öl in den Wok geben,  erhitzen und  Zwiebel und Ingwer darin pfannenrühren, bis die Zwiebel weich ist (ca. 3 Minuten). Knoblauch und Möhren dazugeben und 1 Minute weiterbraten. Perlzwiebeln, Tomaten, Lauchzwiebeln und Gurkenwürfel zugeben, alles kurz braten lassen. Aus dem Wok nehmen und zu dem Hähnchenfleisch geben.

Die Soßenmischung in den Wok geben, aufkochen und unter Rühren in zwei bis drei Minuten eindicken lassen. Fleisch und Gemüse in den Wok zurückgeben und drei Minuten unter Rühren aufwärmen. Mit Sojasoße und ggf. noch etwas Zucker abschmecken.

Mit Jasmin- oder Basmati-Reis servieren.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Huhn süss-sauer (Chien Chua Ngot)

Jürgen 19:14