Kabeljau süß-sauer

Kabeljaufilet süß-sauer

Und noch einmal etwas Asiatisches. Wieder süß-sauer und doch völlig anders als das Schweinefleisch vor ein paar Tagen. Bei dieser Hitze mag ich nicht lange in der Küche stehen und trotzdem muss was Warmes auf den Tisch, sonst werde ich unleidlich ;-). Neben Pastagerichten gehören schnelle, pikante asiatische Gerichte bei solchen Temperaturen zu meinen Favoriten. Und dieses hier geht wirklich extrem schnell. Wenn man nicht mehr viele Gräten aus dem Kabeljaufilet entfernen muss, ist es nach 20 Minuten auf dem Tisch – garantiert!

Die Soße ist würzig-pikant, nicht zu scharf und läßt den Fisch noch gut zur Geltung kommen. Die Kerne der Chilischote sollte man allerdings unbedingt entfernen.

Ach ja, das ist dann auch gleich mein Beitrag für Mipis Blogevent Cucina Rapida.

Zutaten
  • 350 g Kabeljaufilet
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1-2 Chilischoten (je nach Schärfe)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 cm Ingwer
  • 1 Stängel frisches Zitronengras (oder notfalls 1 TL getrocknetes und pulverisiertes)
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 200 ml Kokosmilch (1/2 Dose)
  • 1 EL süße Chilisoße
  • Saft von 1 Zitrone
  • 2 EL Erdnussöl
  • Salz, Pfeffer

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Scheiben schneiden. Den Knoblauch und den Ingwer schälen und beides sehr fein hacken. Die Chilischoten der Länge nach halbieren, entkernen und in sehr feine Streifen schneiden. Alles gut vermischen.

Die Kabeljaufilets waschen, trocken tupfen, in mundgerechte Stücke schneiden und salzen. Den Zitronengrasstängel mit dem flachen Messerrücken anquetschen.

Jetzt den Reis aufsetzen, denn sobald alles klein geschnippelt ist, geht das eigentliche Kochen sehr schnell.

Das Erdnussöl in einer großen Pfanne oder im Wok erhitzen, die Chili-Ingwer-Knoblauchmischung reingeben und kurz andünsten – der Knoblauch soll gerade anfangen etwas Farbe zu nehmen. Mit der Kokosmilch ablöschen, das Zitronengras zugeben und kurz aufkochen lassen. Die süße Chilisoße, Zitronensaft, Kurkuma, Salz und Pfeffer dazugeben.

Die Fischstücke in die Soße geben und bei milder Hitze zehn Minuten garen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und den Zitronengrasstängel entfernen (entfällt natürlich, wenn man das pulverisierte genommen hat) und mit dem Reis servieren.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kabeljau süß-sauer

Jürgen 20:34