Dinkelfrikadellen

dinkelfrikadellen

Keine Angst vor Vollwert … An sich hatte ich die Tage eh vor, Grünkernbratlinge zu machen. Aber Grünkern scheint neuerdings ein Getreide zu sein, das in der Camping- und Urlaubsküche unentbehrlich ist, oder wieso waren die Grünkernbestände ausverkauft? Nach saftig Fleisch an Montag und Mittwoch und bei außerdem recht großer Hitze war mir ein vegetarisches Essen nun sehr angenehm. Und am besten eines, für das ich alles im Haus hatte. Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln udn Knobi für ein Karottengemüse (sämig gekocht durch die Kartoffeln), Bratlinge aus … ? Im Schrank noch Dinkel im ganzen Korn. Also ans Werk.

Was soll ich sagen: Selbst der Kater fand sie lecker und hat ordentlich reingehauen.  Ich hab ihm einfach nicht gesagt, dass sie nicht aus Tier waren. 😉

Zutaten (für 8 Frikadellen)
  • 1 Tasse Dinkelkörner
  • 1 TL Anna Fornos Kräuterpaste (oder Kräuter nach Wahl)
  • 1 bis 2 TL gekörnte Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 1 TL Köftegewürz (oder Paprika Edelsüß)
  • 1 TL Senf
  • Pfeffer
  • 2 Eier
  • Evtl. Semmelbrösel
  • Fett zum Ausbacken

Zubereitung

Dinkelkörner in einer Getreide- oder Kaffeemühle schroten. Es sollte feines Schrot, grobes Schrot und auch ganze Körner vorhanden sein, das gibt einen schönen Biss!

In einem Topf das Fett erhitzen und Zwiebel und Knoblauch andünsten. Dinkelschrot dazugeben und einige Minuten anbraten, bis ein angenehmes Aroma entsteht. Mit 3 Tassen Wasser ablöschen, Kräauterpaste ud Brühe unterrühren, ca. 10 Minuten unter Rühren köcheln lassen und dann noch 30 Minuten auf der ausgeschalteten Platte (beim E-Herd) zugedeckt ausquellen lassen. Das Wasser sollte weg sein, die Masse Stand haben. Gewürze und Eier unterrühren. Kräftig abschmecken! Wenn die Masse jetzt zu weich ist, noch Semmelbrösel drunterrühren (2 bis 3 EL), damit sie formbar wird. In heißem Öl 10 bis 15 Minuten ausbacken.

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Dinkelfrikadellen

  1. @Peter „Hallo Frikadellen?“ 😉
    Aber ich finde es gut, dass Majestät Interesse bekundet! *ggg* Mein Hausmannskost-Gatte und ich sind auch nicht so die Körnerbratling-Typen, aber das war gar nicht übel. Wenn der Biss stimmt (deswegen nicht Mehl oder Grieß sondern grober Schrot) und das Ganze gut abgeschmeckt ist, kann man das ruhig mal servieren. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dinkelfrikadellen

Martina 10:06