Resteverwertung: Blumenkohlcremesuppe mit Roquefort

Ein halber Kopf Blumenkohl war nach dem Kochen der indischen Kartoffelpfanne noch übrig. Erst habe ich überlegt, ihn als Beilage zu einem Schnitzel zu machen. Aber dann hatte ich auf Fleisch keine Lust. Und so entschied ich mich, mal diese Suppe auszuprobieren. Normalerweise finde ich Blumenkohlcremesuppe langweilig. Aber diese Version mit dem Roquefort-Käse und dem Sherry ist sehr pikant und hat mir gefallen.

Warum man übrigens den Roquefort mit dem Sherry beträufeln und eine Stunde ziehen lassen soll, hat sich mir nicht erschlossen. Für meinen Geschmack war der über die Suppe gebröckelte Käse zu intensiv. Ich habe ihn dann lieber untergerührt, so dass er sich weitgehend aufgelöst hat. Beim nächsten Mal würde ich ihn zusammen mit dem Sherry kurz vor Ende der Kochzeit in die Suppe geben und auf das Marinieren verzichten. Mit hat es jedenfalls in dieser Form besser geschmeckt.

Blumenkohl-Cremesuppe mit Roquefort

Zutaten
  • 40 g Roquefort
  • 3 EL Sherry
  • 375 g Blumenkohl
  • 375 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Milch
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz, Pfeffer
  • 100 ml süße Sahne
  • 1/2 Bund Schnittlauch

Portionen: 2
Zubereitungszeit:

Zubereitung

Den Roquefort mit Sherry beträufeln und 1 Stunde ziehen lassen.

Den Blumenkohl putzen und die grünen Blätter und harten Strunk entfernen. Mitsamt den zarten Strunkteilen in Stücke schneiden (möglichst so, das noch einige Röschen erhalten bleiben.). Die Brühe mit Milch und Lorbeer aufkochen. Den Blumenkohl hineingeben und zugedeckt ca. 15 Minuten kochen. Ein Viertel der Röschen herausnehmen und beiseite stellen. Den Rest weitere fünf Minuten kochen, bis der Blumenkohl gut weich ist.

Die Suppe im Mixer oder mit dem Stabmixer pürieren. Aufkochen, die Sahne einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die zuvor herausgenommenen Röschen wieder hineingeben und das ganze noch 5 Minuten auf kleinster Flamme ziehen lassen, bis sie schön cremig bindet. Kurz vor dem Servieren den Roquefort in kleine Stücke brechen und zusammen mit dem Sherry unterrühren. Mit dem Schnittlauch bestreuen und servieren.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Resteverwertung: Blumenkohlcremesuppe mit Roquefort

Jürgen 16:00