Nordseekrabbengratin

So richtig lecker schmeckt dieser Auflauf, wenn man von einer Wanderung von Wyk auf Föhr am Südstrand entlang auf der Promenade mit Blick auf die Hallig Langeneß und natürlich immer im Gegenwind, zurückkehrt. Ich finde es gibt eigentlich nur Gegenwind, egal wie man geht. Wer vom Gegenwind genervt, schon Erfrierungen 1. Grades hat, und auf Höhe des Flugplatzes umgekehrt und an Rückenwind glaubt, darf in der Fisch-Kate   seine Krabben, wenn es sein muss auch ungepult, kaufen. Für alle die durchhalten auf dem Dünenweg bis Nieblum, gibt es einen heissen Tee im Cafe Kliff, direkt am Strand. Geschützt hinter der grossen Glasscheibe und dem herrlichen Blick auf das Meer. Wenn es nicht da sein sollte, keine Angst in ca.6 Stunden spätestens ist es wieder da. In der Zwischenzeit kann man durch das winterlich verschneite Nieblum stapfen und kauft seine Krabben bei Käpt’n Mops, einem süssen kleinen Fischladen gegenüber der Kirche.

Zutaten
  • 4 mittelgrosse Kartoffeln
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 gramm Nordseekrabben
  • 50 gramm geriebenen Käse
  • 4 Eier
  • 200 ml Sahne
  • 2-3 Esslöffel Gemüsebrühe
  • 20 gramm Butterschmalz
  • 20 gramm Butter
  • Pfeffer, Salz und eine Prise Muskat
Zubereitung

Die Kartoffeln waschen, kochen, abkühlen lassen und pellen. Den Backofen auf 200 ° vorheizen. Den Lauch waschen, putzen, die allzu harten grünen Spitzen abschneiden und in feine Scheiben schneiden. Den Lauch in dem erhitzen Butterschmalz andünsten, salzen und pfeffern und anschließend mit etwas Gemüsebrühe aufgiessen und al dente garen. Die gebutterte Auflaufform mit den, in Scheiben geschnittenen Kartoffeln, auslegen. Den gedünsteten Lauch über die Kartoffelschicht geben. Käse darauf verteilen und Muskat darüber hobeln. Die Eier mit Sahne aufschlagen und die Form zum ersten mal aufgiessen. Die Krabben darüber geben und mit der restlichen Eiersahne übergiessen. Im Ofen ca. 30 Minuten gratinieren.

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Nordseekrabbengratin

  1. Da ich sowohl Kartoffelgratin als auch Krabben jeden Tag essen könnte, ist diese Kombination ein wahrer Traum. Sobald ich Lauch hab, wird das ausprobiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nordseekrabbengratin

Gargantua 10:48