Bandnudeln mit Trüffel

Das ist ein Klassiker der italienischen und auch der französischen Küche und wird im Herbst mit weissen Trüffeln zubereitet. Weissen Trüffel hatte mein italienischer Laden nicht, aber immerhin gab es schöne frische, schwarze Trüffel. Die sind nicht so intensiv im Geschmack, aber immer noch sehr lecker. Dafür erleichtern sie den Geldbeutel auch nicht so dramatisch, wie das bei weissen Trüffeln,  je nach Marktpreis durchaus geschehen kann.

Zutaten
  • 120 gramm Bandnudeln
  • 1 schwarzer Trüffel, dieser hatte 18 gramm das gibt eine Portion
  • 20 gramm Butter
  • 30 geriebener Parmesan
  • 100 ml Sahne
  • Pfeffer, Salz und ein Hauch Knoblauch
Zubereitung

Den Trüffel mit der Gemüsebürste säubern. Die Schale, in der die Creme aufgeschlagen wird, mit einer halben Knoblauchzehe ausreiben. Die Schale in ein Wasserbad legen und die Butter aufschmelzen und schaumig schlagen. Den geriebenen Parmesankäse langsam unterheben und das ganze weiterschlagen. Die Sahne unter aufschlagen langsam zugeben. Es soll eine lockere Creme entstehen, Wenn die Hitze zu groß ist die Schale aus dem Wasserbad nehmen, sonst wird die Creme zu flüssig. Die Nudeln aufsetzen und garen. Den Trüffel in feinste Scheiben schneiden und in die Creme geben. Wer hat, benutzt natürlich seinen Trüffelhobel. Die Bandnudeln anrichten mit der Trüffelcreme vermischen und sofort geniessen.

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Bandnudeln mit Trüffel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bandnudeln mit Trüffel

Gargantua 10:37