Noch einmal Gnocchi: In Thymian-Frischkäse-Soße

Gnocchi mit Thymian Frischkäsesoße

Gnocchi mit Thymian Frischkäsesoße

Nach den süßen Gnocchi gestern – die mir als Hauptgericht zuviel, weil irgendwie zuviel süß, waren – habe ich die zweite Hälfte der Packung mit einer selbst kreierten, würzigen Frischkäse-Soße zubereitet. Die Soße passt nicht nur zu Gnocchi sondern auch zu Nudeln ganz hervorragend. Und wer gerade keine Lust auf fleischlos hat, kann auch eine gebratene Hühnerbrust dazu servieren auch dafür ist die Soße bestens geeignet. Die Zubereitung geht noch etwas schneller als bei der Tomatensoße für die Gnocchi Dolci. Nach weniger als 20 Minuten steht das Essen garantiert auf dem Tisch! Und das ist auch nötig, wenn man erst um halb zehn mit dem Kochen anfängt. 😉

Welchen Frischkäse man nimmt ist Geschmacksache. Ich hatte noch eine angebrochene Packung Boursin mit Kräutern da. Der ist sehr pikant und passte gut. Ein anderer Kräuterfrischkäse geht aber genauso.

Zutaten
  • 600 g selbstgemachte Gnocchi (oder fertige aus der Kühltheke)
  • 1 Schalotte
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 – 2 Knoblauchzehen (je nach Geschmack)
  • 75 ml Weißwein
  • 200 ml süße Sahne
  • 125 g Kräuterfrischkäse (sehr schön ist hier Boursin mit Kräutern)
  • 2 Thymianzweige oder 1 TL getrockneter Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Tomatenmark

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zubereitung

Das Wasser für die Gnocchi aufsetzen und diese nach Packungsanweisung kochen.

In der Zwischenzeit die Soße zubereiten. Dazu die Schalotte sehr fein hacken. In einem kleinen Topf das Olivenöl erhitzen und die Schalotten kurz darin anschwitzen. Den Knoblauch fein hacken und zugeben. Kurz mit anschwitzen, er soll keine Farbe nehmen. Mit dem Weißwein ablöschen und diesen auf die Hälfte einkochen lassen. Die Sahne angießen. Den Frischkäse, die Thymianblättchen, Salz, Pfeffer und Tomatenmark zugeben. Unter gelegentlichem Rühren 7 bis 8 Minuten auf kleinster Flamme simmern lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Gnocchi abgießen, mit der Soße übergießen und mit etwas Ciabattabrot oder Baguette servieren.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch einmal Gnocchi: In Thymian-Frischkäse-Soße

Jürgen 11:32